Internationales Kammermusikfestival Nürnberg

Kammermusikfestival (Foto: Stadt Nuernberg)
Musikalischer Brückenschlag nach Griechenland

NÜRNBERG „Odysseus Erwachen“ ist vom 11. bis 16. September 2015 Motto und verbindendes Thema des Internationalen Kammermusikfestivals Nürnberg. Ungewöhnlich ist dabei nicht nur die Programmmischung, die zum Beispiel Mozarts „Kegelstatt-Trio“ Liedern aus Griechenland mit Akkordeon gegenüberstellt oder Schuberts „Winterreise“ mit Tagebuchausschnitten des Südpolabenteurers Captain R.F. Scott kombiniert.

Auch der Wechsel der Spielorte soll Assoziationen an eine Odyssee wecken. Dabei sind die Wege vom Rittersaal der Kaiserburg über das noble Gluck-Foyer des Staatstheaters bis in die aufgelassenen Fabrikräume des früheren AEG-Hausgerätewerks freilich nicht weit. Jeder der fünf Abende mit Künstlern von Rang steht in Beziehung zur Mythologie des antiken Griechenlands und präsentiert exquisite Kammermusik. Das Finale „Eine Geschichte – zwei Seiten“ spannt einen Bogen von Bach über Benjamin Britten und John Woolrich bis zu Steingrimur Rohloff (www.kammermusik-festival.de).

Quelle: Stadt Nürnberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.