Kampfkunst-Weihnachts-Training beim ASV Pettensiedel

Iaijutsu - Japanische Schwertkunst
 
JuJitsu: Wie fange ich den Flüchtenden am Bein?
Igensdorf: ASV Pettensiedel |

Matthias Dülp, Gründer und Leiter der Kampfkunst-Abteilung beim ASV Pettensiedel, hatte zum Weihnachts-Training geladen und viele waren mit dabei. Sicher veranlasste nicht nur das vielfältige Trainingsangebot - Taichi, Karate, JuJitsu und japanische Schwertkunst - sondern auch das Schäufele-Essen hernach die Teilnehmer, bereits am Sonntagvormittag ins Vereinsheim zu kommen.

Taichi
Angeleitet von Annette Maul wurden Hände und Körper leicht wie Wolken bewegt. Das Schöne an dieser alten Kampfkunstübung ist die Möglichkeit, ohne Unterbrechung endlos weiter zu üben. Oberflächlich gesehen bewegen sich nur Hände und Arme kreisend. Jedoch ist der gesamte Körper beteiligt: Das Körpergewicht wird unablässig in Harmonie mit den Armbewegungen von einem Bein auf das andere verlagert und man bewegt sich seitwärts im Parallelschritt durch den Raum. Näheres zu Wolkenhänden finden Interessierte hier oder in praktischer Anwendung hier.

Karate
Bernd Haft (3. Dan Karate, 1. Dan Kyusho Jitsu) knüpfte an das sanfte Taichi an, indem er betonte, wie wichtig ein locker entspannter Körper für effektive Karate-Kampfkunstbewegungen ist. Wie schon in den alten chinesischen Schriften des Laozi steht, besiegt das weiche Wasser selbst den harten Stein. Die Teilnehmer übten, aus einer möglichst entspannten - jedoch nicht laschen - Körperhaltung heraus äußerst schnelle und effektive Verteidigungs- und Angriffsbewegungen auszuführen.

JuJitsu
Aus seiner bemerkenswerten Kampfkunst-Fachbibliothek hatte Matthias Dülp (7. Dan JuJitsu, 4. Dan Taekwondo, 4. Dan Karate) ein altes Jiu-Jitsu-Büchlein mitgebracht, aus dem es nun galt, zwei darin dargestellte Selbstverteidigungstechniken zu üben. Erstens: „Versucht der Nebengehende zu flüchten, dann ist dessen Bein abzufangen“ und zweitens: „In Abbildung (siehe Foto) wird der Fußdrehgriff bei einem Fluchtversuch durch das Fenster dargestellt. Hierbei wird der Fuß an der Ferse und um die Zehen erfasst und dann nach außen gedreht.“ Ja - das war lustig und sicher ist es heutzutage hilfreich zu wissen, wie man einen Fluchtversuch durch das Fenster verhindert, vor allem, wenn man dem Flüchtenden vorher die Schuhe ausziehen sollte...

Iaijutsu
Entstanden ist Iaijutsu aus den Schwertkampfübungen der japanischen Samurai, der Ritter des japanischen Mittelalters. Während der friedlichen Edo-Zeit (1603 - 1868) wandelten sich deren Kampfübungen zur Kunst: Die Ästhetik der Bewegungen spielen seither eine wichtige Rolle. Diese traditionelle Schwertkunst überlebte bis in unsere Zeit, obwohl das Schwert bereits vor 500 Jahren gegenüber den Feuerwaffen technisch unterlegen war. Im Iaijutsu beim ASV-Pettensiedel wird im Stil des Muso-Jikiden-Eishen-Ryu Yamauchi Ha, geübt. Professor Dr. Josef Linder war Initiator dieses Angebots - er kommt jetzt zweimal jährlich aus seiner Heimatstadt Moskau nach Franken als Lehrgangsreferent. Das wöchentliche Vereinstraining in Pettensiedel leitet Matthias Dülp.

Schäufele-Essen
Das ist zwar keine Kampfkunst-Disziplin - jedoch waren alle der Meinung, dass die Köchin Uschi Sondermann-Dülp einen Schwarzgurt hierfür verdient hätte. Bereits Goethe stellte fest „So der Westen wie der Osten geben Reines dir zu kosten. Wer sich selbst und andre kennt, wird auch hier erkennen: Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen. Sinnig zwischen beiden Welten sich zu wiegen, lass ich gelten…“

Interessiert?
Neue Mitglieder sind bei der Kampfkunstabteilung des ASV-Pettensiedel herzlich willkommen. Wann und was: Montag, 20:00-21:00 Iaijutsu; Donnerstag, 20:00-22:00 Karate; Sonntag, 10:00-12:00 JuJitsu/Selbstverteidigung; einmal monatlich am Sonntag 14:00-16:00 Taichi, die Taichi-Termine bei Uschi Sondermann-Dülp etlas@aol.com erfragen - auch auf ZANCHIN-Facebookoder hier im Mitteilungsblatt. Wir freuen uns auf viele Neugierige.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.