Keine Panik - Udo Lindenberg kommt nach Nürnberg

Auch mit 70 ist Udo Lindenberg noch der coole Rocker mit Schnodderschnauze. Am 18. Juni kommt er mit seiner gigantischen Stadionshow nach Nürnberg. (Foto: Tine Acke)

NÜRNBERG - (web) „Stärker als die Zeit“ heißt das brandneue Album von Udo Lindenberg - und der Titel passt. Am 17. Mai wird Udo 70, doch sein Akku ist noch lange nicht leer - im Gegenteil. Das will er am 18. Juni im Nürnberger Grundigstadion beweisen.

Ende der 60er Jahre saß er noch hinterm Schlagzeug, spielte mit Peter Herbolzheimer und bei Klaus Doldingers „Passport“ vorwiegend Jazzrock. Doch Udo Lindenberg blieb nicht lange hinter der Schießbude, schrieb eigene Songs mit Texten in deutscher Sprache und war damit Anfang der 70er Wegbereiter für den Deutschrock.
Er etablierte seine ganz eigene Sprache, sein schnoddriger Gesangsstil wurde prägend für seine Musik, in seinen Texten verarbeitete er ganz normale Alltagsgeschichten, sang gleichzeitig von skurrilen Typen wie Elli Pyrelli oder Rudi Ratlos. Aber auch politisch hielt Udo mt seiner Meinung nie hinterm Berg, sein „Sonderzug nach Pankow“ öffnete ihm letztlich das Tor in die ehemalige DDR.
Nunmehr kommt die unbestrittene, generationenübergreifende Ikone des Deutschrocks noch einmal auf große Tournee. Seine spektakuläre Show macht am 18. Juni (20 Uhr) Halt im Grundigstadion in Nürnberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.