Viel Spaß beim Karneval der Tiere

Die Black Blazer mit den Kindern
Nürnberg: Gebrüder-Grimm-Schule | Nürnberg-Erlenstegen (li) Die Gebrüder-Grimm-Schule ging mit einem musikalischen Highlight in die Faschingsferien. Am letzten Schultag war die Turnhalle von den Klassen 4ad zum bunten Zoo gestaltet worden. Alle Klassen hatten Masken gebastelt und jeder kam als Tier zum Konzert. Sabine Teibach, die Schulleitung, begrüßte die jungen Blechbläser und ihren Dirigenten. Die Black Blazer, Studierende der Hochschule für Musik Nürnberg, und ihr Leiter, Harald Bschorr, Soloposaunist der Staatsphilharmonie Nürnberg und Dozent für Kammermusik an der Hochschule für Musik, brachten ein "tierisches Vergnügen" mit dem Karneval der Tiere von Camille Saint Saens zur Aufführung.

Niklas begrüßte als Camille Saint Saens und plauderte aus seinem Leben. Wie ihm in der Schule immer etwas langweilig war und er sich ausdachte, wie wohl die Tiere Musik machen würden. So sei der Karneval der Tiere im Urwald als ein echtes Spektakel entstanden. Tausende von Tieren trafen sich und lauschten den wunderbaren Klängen. Im Anschluss an den Karneval traten kratzbürstige, sanfte und schnurrende Brass Cats auf und die bekannte Titelmelodie aus der Trickfilm-Serie "Der rosarote Panther" erklang.

Den unterhaltsamen musikalischen Ausflug mit allerlei lustigen und frechen "Viechern" und vielen Überraschungen und das hinreißende Klangspektrum eines Blechbläsertentetts erlebten die Kinder als gutes Publikum. Harald Bschorr fragte sie auch, welche Instrumente sie selbst spielen und tatsächlich gab es unter den Kindern Trompeter, eine Hornbläserin und Posaunisten - sie durften dann zu den Musikern und deren Instrumenten Töne entlocken. Auch ein bezaubernder Schwan wurde zum entsprechenden Stück nach vorne geholt. Auf die bekannte Melodie, die zu "Morgen kommt der Weihnachtsmann" wurde, sangen die Kinder das ABC-Lied mit.

Neben viel Spaß wurde den Kindern auch ein Zugang zur Musik eröffnet bzw. wurden sie bestätigt, fleißig weiter zu üben um auch einmal so ein Konzert geben zu können.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.