Volles Haus anlässlich der beliebten Wirtshausmusik im Röslein

Die Musiker der Kapelle „EsAs“ mit (v.l.) Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, den Wirten Thomas und Michael Förster sowie Werner Bauer, Vorsitzender Arbeitskreis Fränkische Volksmusik. (Foto: J. König)

NÜRNBERG (jrb/vs) - Die Gäste strömten am 6. November wieder zur „Wirtshausmusik im Röslein“, unter der Schirmherrschaft von Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, ins Bratwurst-Röslein im Herzen von Nürnberg.

Der Bezirkstagspräsident hatte diesmal anlässlich seines 30jährigen Bezirkstagsjubiläums einige seiner politischen Weggefährten zu dieser Veranstaltung eingeladen. Dieses Mal spielte die Kapelle „EsAs“ aus Bubenreuth handgemachte fränkisch-bayerische Wirtshausmusik vom Feinsten. Wirt Thomas Förster freute sich, dass die Reihe „Wirtshausmusik im Röslein“, inzwischen zu einer festen Institution geworden ist. Es kommen nicht nur Stammgäste, betonte der Wirt, sondern auch immer mehr neue Gäste in das gemütliche Lokal. Die Musikveranstaltung ist sehr beliebt bei Trachten- und Volksmusikfans. Der Wirt bestätigte, dass es in unserer Stadt viel zu wenig Veranstaltungen dieser Art gibt, und er freue sich, damit eine Plattform für diese traditionelle Unterhaltung zu bieten und einen Beitrag zur Geselligkeit bei freiem Eintritt und ohne Musikaufschlag in der Noris zu leisten. Kulinarisch gesehen, ist das Bratwurst Röslein immer einen Besuch wert. Es ist für seine einheimischen Spezialitäten bekannt – die Rohstoffe dafür stammen aus der Region, und werden von regionalen Erzeugern geliefert, das Fleisch stammt aus artgerechter Tierhaltung und das Wild wird in der Region von Jägern erlegt, die der Wirtsfamilie Förster persönlich bekannt sind und die beste Qualität für das Fleisch garantieren. Die Nürnberger Genießer wissen das inzwischen sehr zu schätzen.
info@bratwurst-roeslein.de
Telefon 0911/214860.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.