Vorschau auf die Blaue Nacht 2016

Das für die Burgprojektion zuständige polnisch-deutsche Künstlerpaar aus Fürth: Katarzyna und Olaf Prusik-Lutz (mit Sohn Kasper, 2,5 Jahre alt) in ihrem Atelier, Gebäude 74, Muggenhofer Straße 136 (ehem. Verwaltungsgebäude AEG). (Foto: Kulturreferat Nürnberg/© Berny Meyer)
Thema im nächsten Jahr: Wahrheit(en) - Neue Burgprojektion mit einem Künstlerpaar aus Krakau und Nürnberg - Installation auf dem Hauptmarkt mit Balestra Berlin

NÜRNBERG (pm/nf) - Kaum ist die eine Blaue Nacht „aufgeräumt“, beginnen schon die Planungen für die nächste mit der Suche nach neuen Ideen, Projekten, Künstle- rInnen, Kulturorten und – ganz wichtig nach einem neuen Thema: Am 7. Mai 2016 werden die Wahrheit(en) in all ihren Facetten zur Quelle der Inspiration für das Gesamtpaket Die Blaue Nacht.


Was gibt es Neues?

Die Ausschreibung für den Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb, eine der Attraktionen der Nürnberger Langen Nacht der Kunst und Kultur läuft, die Bewerbungsfrist endet am 18. Dezember 2016. Die Jury wird Mitte Januar 12 Projekte auswählen, die am 7. Mai 2016 an ungewöhnlichen Orten überraschen werden.

Für einen weiteren Publikumsmagneten der Veranstaltung, die Projektion an die Mauern der Kaiserburg, zeichnet 2016 das polnisch-deutsche Künstlerduo Katarzyna und Olaf Prusik-Lutz verantwortlich. Die Projektion trägt – in leichter Abwandlung des Blaue-Nacht-Themas – den Titel ,,Wahnheit".
Die Künstler möchten die kindliche Fantasie und Erinnerungen der Betrachter-/innen wecken. Sie beschäftigen sich mit der Frage, was damals, als wir alle Kinder waren, Wahrheit war. Ob das, was einst als richtig und eben wahr galt, es heute auch noch ist? Die Geschichte zeigt, wie viele Gesichter ein Gegenstand oder eine Geschichte haben kann.

Auf dem Hauptmarkt, einem der Blaue-Nacht-Schauplätze schlechthin, werden die die Light-&-Art-Spezialisten von Balestra Berlin, die mit ihren Installationen in der ganzen Welt unterwegs sind, ein ganz besonderes Kubik-Gebilde installieren, das mit den Besucherinnen und Besuchern (über eine App) interagiert.

Der Vorverkauf für das Blaue-Nacht-Ticket beginnt jetzt.

Tickets und Preise im Vorverkauf

Bei den meisten Vorverkaufsstellen und unter www.blauenacht.nuernberg.de; alle Preise inkl. Vorverkaufs- und Systemgebühr sowie VGN- Fahrberechtigung.

Das Blaue-Nacht-Einzelticket kostet im Vorverkauf 14,30 €.

Für alle, die gerne mit Freunden und der Familie durch die Blaue Nacht schlendern, gibt es das noch günstigere Fünf-Freunde- Ticket für 65 € (13 € / Einzelticket).

Ermäßigung: Besucher und Besucherinnen mit Nürnberg-Pass bezahlen 8,30 € (nur in der Kultur Information, Königstraße 93, 90402 Nürnberg, Tel. 0911/ 2 31-4000).

Jede Begleitperson eines/einer Besucherin mit „B“ im Behindertenausweis hat freien Eintritt.

An der Tageskasse (7. Mai 2016) gibt es nur noch Einzeltickets bzw. Bändchen à 16,50 € (inkl. VGN-Zuschlag).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.