1. Mai Kundgebungen: Staus, Sperrungen und Parkverbote

Verkehrsprobleme wegen Kundgebungen am 1. Mai 2016. (Foto: ©Markus Beck/Fotolia.com)
NÜRNBERG/FÜRTH (nf/ots) - Morgen, Sonntag (1. Mai 2016) finden im Stadtgebiet Nürnberg verschiedene Veranstaltungen statt. Verkehrsbehinderungen sind zu erwarten.

Maiausfahrt der Motorradfahrer:

Aufgrund der Maiausfahrt der Motorradfahrer kann es von 8:30 bis 12 Uhr zu einer Sperre der Münchener Straße in stadtauswärtiger Richtung in Höhe Zollhausstraße kommen. Für diesen Fall ist eine Umleitungsstrecke eingerichtet und entsprechend ausgeschildert.

Versammlung des DGB:

Der DGB führt von ca. 10 - 13:00 Uhr einen Aufzug von der Gugelstraße, Landgrabenstraße, Gibitzenhofstraße, Steinbühler Tunnel, Steinbühler Straße, Plärrer Ecke Frauentorgraben (Zwischenkundgebung), Färberstraße, Dr.-Kurt-Schumacher-Str. zum Kornmarkt durch, wo die Schlusskundgebung stattfindet. Außerdem ist der Kornmarkt aufgrund einer Veranstaltung während des Tages nur eingeschränkt befahrbar.

Aufzug der Initiative Neue Arbeiterinnenbewegung

Die Initiative führt von ca. 11 - 14 Uhr einen Aufzug vom Petra-Kelly-Platz, Gostenhofer Hauptstraße, Plärrer, Ludwigstraße, Jakobsplatz, Dr.-Kurt-Schumacher-Straße, Färberstraße, Karolinenstraße, Königstraße, Bahnhofsplatz, Celtistunnel, Pillenreuther Straße, Wölckernstraße, Landgrabenstraße, An den Rampen, Schwabacher Straße, Hessestraße, Schreyerstraße, Rothenburger Straße, Austraße, Kernstraße zur Adam-Klein-Straße durch.

In Fürth findet zwischen 10 Uhr und 14:30 Uhr ebenfalls eine Veranstaltung zum 1. Mai statt. Der Aufzug läuft über nachfolgende Straßen:

Sozialrathaus, Königsplatz, Brandenburger Straße, Schwabacher Straße, Maxstraße, Gustav-Schickedanz-Straße, Kleine Freiheit (Abschlusskundgebung).

Aus diesem Grund kommt es in den oben genannten Zeiträumen und an den Örtlichkeiten zu vorübergehenden Verkehrssperren und den daraus resultierenden Behinderungen für den Fahrverkehr. Fahrzeugführer werden gebeten, die Weisungen der Polizeikräfte zu beachten und zu den genannten Zeiträumen die oben genannten Veranstaltungsbereiche weiträumig zu umfahren.

In Bereichen der Innenstädte und in Nürnberg - Gostenhof werden Haltverbotsschilder aufgestellt. Die Haltverbote gelten am 1. Mai 2016 bereits ab Mitternacht.

Die Polizei wird ab 1. Mai 2016, 00.00 Uhr verbotswidrig abgestellte Fahrzeuge abschleppen, damit sich zum Beginn der Veranstaltungen und Umzüge keine Fahrzeuge mehr in den Haltverbotsbereichen befinden. Fahrzeugführer und Anwohner werden gebeten, unbedingt die Haltverbote zu beachten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.