250 Gäste tanzten durch die Iberische Nacht

Eva Schoenauer (Zweite Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises der Clinic Neuendettelsau), Rektor Prof. Dr. h.c. Herman Schoenauer (Leiter der Diakonie Neuendettelsau) mit Britta und Dr. Ingo Friedrich (Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats) auf dem roten Teppich zum Sommernachtsball 2014. (Foto: Diakonie Neuendettelsau/Müller)

REGION (sem/nf) - Der Freundes- und Förderkreis der Clinic Neuendettelsau hat vergangenen Samstag, 31. Mai, seinen zehnten Sommernachtsball veranstaltet. Die Schirmherrschaft haben in diesem Jahr Britta und Dr. Ingo Friedrich (Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats) übernommen. Rund 250 Gäste tanzten im Luthersaal der Diakonie Neuendettelsau bis weit nach Mitternacht.

Das Motto „Iberische Nacht“ zog sich wie ein roter Faden durch den Abend – vom mehrgängigen Gala-Buffet, über die Tanzgruppen und die roten Blumen im Haar der Bedienungen, bis hin zur Dekoration und zur Sangria-Auswahl in der Bar zu späterer Stunde. Als Moderatorin führte die zweite Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises der Clinic Neuendettelsau, Eva Schoenauer, durch den Abend.
Rektor Prof. Dr. h.c. Hermann Schoenauer sagte in seiner Begrüßung: „Zum zehnten Mal wird heute der Sommernachtsball veranstaltet. Bisher haben wir bei den letzten neun Bällen einen Erlös von rund 300.000 Euro für die Clinic erzielt. Wir freuen uns, dass wir so einen engagierten Förder- und Freundeskreis der Clinic Neuendettelsau haben. Auch in diesem Jahr wird aus dem Erlös wieder ein neues Gerät für die Clinic angeschafft.“

Schirmherr Dr. Ingo Friedrich, Präsident des Europäischen Wirtschaftssenats, betonte: „Diakonie hat sehr viel mit Europa zu tun. Die Aussöhnung von Polen und Deutschen ist mir sehr wichtig und daher freue ich mich umso mehr, dass wir heute Gäste aus Kattowitz hier begrüßen können. Wir sind alle Europäer.“ Unter den von Dr. Friedrich erwähnten Gästen waren nämlich die beiden Vorstände der polnischen Baufirma Millenium Inwestycje, Piotr Płoskoń und Krzystof Lasoń, die den Hauptgewinn der Tombola zur Verfügung gestellt hatten. „Ich bedanke mich sehr bei unseren polnischen Freunden aus Kattowitz für den Hauptpreis unserer Tombola – eine Woche für zwei Personen mit Flug ins Sporthotel
Bażantowo“, sagte Eva Schoenauer. Die Showtanzgruppe „Classical Ballroom“ präsentierte sich mit einer galanten Formation. Für gute Stimmung sorgte auch die Gruppe „Onda Flemenca“ mit ihrer Flamenco-Show. Bis weit nach Mitternacht schwebten die 250 Gäste zu Klängen des Georg Kohlmann Quartetts durch die Iberische Nacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.