Lernen mit neuen Medien

Fernunterricht via Internet nimmt einer immer größeren Stellenwert ein. Foto: ra2 studio/Fotolia.com

Verschiedene IHK-Lehrgänge gehen online

NÜRNBERG - Ab April werden in der IHK Akademie Mittelfranken ein „Geprüfte/r Industriemeister/in Metall“ und ein „Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in“ jeweils als Online-Kurs angeboten.

Es handelt sich hierbei um Kombilehrgänge, die zu 75 Prozent online stattfinden und zu 25 Prozent im Präsenzunterricht. Das bedeutet für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass sie die einzelnen Themenfelder zu Hause online bearbeiten und an bestimmten Terminen direkt in der IHK Akademie Mittelfranken Unterricht haben. Dieser findet samstags statt – und vor der jeweiligen Prüfung ist noch eine intensive Vollzeitwoche zu absolvieren.

Zu Beginn des Lehrganges gibt es einen Ablaufplan mit den Themenbereichen und den einzelnen Lerneinheiten. Die Bearbeitung erfolgt zuerst mittels Lernmodulen, die man auf der Lernplattform IHK ad hoc abruft, danach erfolgt die eigenständige Erarbeitung über die Textbände. Für die Bearbeitung bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wöchentlich Bearbeitungshinweise vom jeweiligen Dozenten. Zum Abschluss kommen dann pro Woche ein bis zwei Einsendeaufgaben dazu, die man bearbeitet und per Mail an den Dozenten zurücksendet. Im Anschluss daran gibt es eine Musterlösung und eine individuelle Korrektur. Die Präsenzunterrichte finden alle drei bis vier Wochen statt, die gelernten Themen werden dabei wiederholt und vertieft.

Weitere Informationen zum „Geprüften Industriemeister Metall“ erhalten Interessierte bei

Harald Ringel
Telefon: 0911/1335108
E-Mail: harald.ringel@nuernberg.ihk.de


und für den „Geprüften Wirtschaftsfachwirt“ bei

Gisela Jung
Telefon: 0911/1335106
E-Mail: gisela.jung@nuernberg.ihk.de





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.