Mutmaßlicher Fahrraddieb kurz nach der Tat gestellt

STEIN/NÜRNBERG(ots) - Mit Hilfe eines sozialen Netzwerkes gelang es einer Polizistin (22), unterstützt von Passanten, am Dienstagnachmittag (06.10.2015) in der Nürnberger Innenstadt, einen mutmaßlichen Fahrraddieb (34) festzunehmen. Das gestohlene Mountainbike im Wert von ca. 700 Euro konnte sichergestellt werden.

Gegen 15:00 Uhr war die Polizeibeamtin in ihrer Freizeit zu Fuß am U-Bahnhof Röthenbach (bei Schweinau) unterwegs, als sie auf ihrem Smartphone die aktuelle Fahndungsmeldung eines Steiner Fahrradhändlers (54) auf der Seite eines sozialen Netzwerkes las. Darin teilte er mit, dass ihm soeben ein Mountainbike der Marke Ghost vor seinem Laden von einem Unbekannten gestohlen worden war. Ein Foto des Rades hatte er beigefügt.

Kurz darauf fiel der 22-Jährigen am U-Bahnhof ein Mann auf, der ein neuwertiges Fahrrad wie abgebildet mitführte. Er stieg in die U-Bahn in Richtung Hauptbahnhof Nürnberg und sie folgte ihm. Noch während der Fahrt sprach sie ihn an und wies sich als Polizeibeamtin aus. Der Mann konnte sich nicht ausweisen und gab vor, das Fahrrad gekauft zu haben. Am Hauptbahnhof in Nürnberg angekommen, entfernte sich der Mann sofort und ließ das Fahrrad zurück. Die Polizistin verständigte die Einsatzzentrale und mit Hilfe mehrerer Passanten konnte sie den Flüchtigen unweit des U-Bahnhofs bis zum Eintreffen der Streife festhalten.

Der unter Alkoholeinfluss stehende Tatverdächtige bestritt auch gegenüber den Beamten, das Rad gestohlen zu haben. Gewisse Beschreibungsmerkmale und der absolut neuwertige Zustand ließen jedoch den Schluss zu, dass es sich um das entwendete Mountainbike handelte. Wie sich im Zuge weiterer Ermittlungen herausstellte, hatte der 34-Jährige die Personalien seines jüngeren Bruders angegeben. Es stellte sich dann heraus, dass er unter seinen echten Personalien aktuell mit einem Haftbefehl gesucht wurde.

Der Tatverdächtige wurde einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Eröffnung des Haftbefehls überstellt. Da es in den zurückliegenden Tagen bei dem Steiner Händler bereits zu zwei weiteren Fahrraddiebstählen gekommen war, prüft jetzt die Polizei, inwieweit der 34-Jährige dafür in Frage kommt.

Quelle: Robert Sandmann Polizeipräsidium Mittelfranken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.