Nürnbergs neuer Riesen-Kleiderschrank: Secondhand-Modeshop bietet Kleiderverleih an

Leihen statt kaufen: VINTY’S steigt in die Sharing Economy ein. Kundinnen und Kunden können Kleidungsstücke ab sofort für bis zu vier Wochen ausleihen. (Foto: aktion hoffnung)
Leihen statt kaufen: VINTY’S steigt in die Sharing Economy ein - Kundinnen und Kunden können Kleidungsstücke ab sofort für bis zu vier Wochen ausleihen - VINTY’S ist eine Initiative der ,,aktion hoffnung"

NÜRNBERG (pm/nf) - 40 bis 70 Kleidungsstücke kauft jede Deutsche und jeder Deutsche pro Jahr. Oft sind es Textilien, die nur einmal getragen werden, wie die Bluse für das Bewerbungsgespräch oder das Kleid für die Hochzeit der besten Freundin. Die Kleiderschränke sind also übervoll und dennoch ist sie groß, die Lust auf modische Abwechslung und Neuerfindung. Der Secondhand-Modeshop VINTY’S (Fürther Straße) der gemeinnützigen aktion hoffnung bietet einen Ausweg aus dem Dilemma: Ab sofort können Kunden Kleidungsstücke leihen statt kaufen. Damit verringern Konsumenten nicht nur ihren ökologischen Fußabdruck, sondern sie schonen auch ihre Geldbeutel.


Das Modell ist einfach: Kunden können zwischen einer 14-tägigen Ausleihe für 5 Euro oder einer monatlichen Variante für 9 Euro pro Kleidungsstück wählen. Einzige Bedingung: Das Kleidungsstück muss im ursprünglichen und gereinigten Zustand zurückgegeben werden. „Leihen kann man fast alles, von der DVD über das Auto bis hin zur Bohrmaschine. Warum nicht auch Kleidung? Die Auswahl an besonderen Stücken ist in unseren VINTY’S-Läden groß; Und nicht alle möchten jedes Kleidungsstück auch dauerhaft besitzen.“, erklärt VINTY’S-Shopleitung Irina Gossmann.

Zu Leihen ist fast das vollständige Sortiment inklusive der VINTY’S-Kollektion. Darunter finden sich die raren Vintage-Stücke für den Swing-Abend oder die Mottoparty ebenso wie der Blazer für den Termin mit dem neuen Chef oder der Anzug für das nächste Familienfest. Ausgenommen vom Kleiderverleih sind lediglich Schuhe, Kinder- und Faschingsmode.

www.vintys.de
www.facebook.de/vintys_nuernberg

Hintergrund:

Die „aktion hoffnung - Hilfe für die Mission GmbH“ ist eine kirchliche Hilfsorganisation des Bistums Augsburg und des katholischen Hilfswerkes missio in München. Sie unterstützt seit 30 Jahren Entwicklungsprojekte in Afrika, Lateinamerika, Asien und Osteuropa durch finanzielle Hilfen, direkte Hilfsgütertransporte und den fairen Handel. Im Jahr 2015 hat die aktion hoffnung mit 318.105 Euro aus Verkaufserlösen, Spenden und Drittmitteln Entwicklungsprojekte unterstützt. Zur Finanzierung ihrer Arbeit sammelt die aktion hoffnung modische Secondhand-Kleidung und vermarktet diese im Großhandel nach den im Dachverband FairWertung e.V. aufgestellten entwicklungspolitisch und ökologisch sinnvollen Kriterien. Bei der Verleihung des Bayerischen Eine Welt-Preises 2014 wurde die aktion hoffnung mit dem 2. Preis ausgezeichnet.
Weitere Informationen über die aktion hoffnung im Internet unter
www.aktion-hoffnung.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.