Toyota entwickelt neue Motoren und Getriebe

Neue Toyota-Antriebsgeneration: Power Control Unit. Foto: Toyota

(ampnet/mue) - Toyota hat eine neue Antriebsgeneration entwickelt; die neuen Motoren und Getriebe sowie das verbesserte Hybridsystem sollen ab 2017 eingeführt werden.


In fünf Jahren sollen mindestens 60 Prozent aller verkauften Toyota und Lexus in Japan, China, Europa und den USA mit den neuen Komponenten ausgestattet sein, sodass die CO2-Flottenemissionen um mindestens 15 Prozent sinken könnten. Die modular aufgebauten Bauteile sind gezielt auf die Plattform Toyota New Global Architecture (TNGA) abgestimmt, die erstmals beim Prius IV verwendet wurde. Sie sind leichter und kompakter als ihre Vorgänger. Die Leistung der Motoren konnte um etwa zehn Prozent gesteigert werden, während der Verbrauch um bis zu ein Fünftel sinkt. Der neue 2,5 Liter-Motor weist zum Beispiel einen der weltweit höchsten thermischen Wirkungsgrade überhaupt auf: In benzinbetriebenen Autos beträgt er 40 Prozent, in Hybridmodellen sogar 41 Prozent. Selbst die Fördermenge der Ölpumpe oder der Thermostat des Kühlwassers werden künftig elektronisch geregelt.

Für die Kraftübertragung hat Toyota eine kompakte Acht- und Zehn-Stufen-Automatik entwickelt. Ein neues stufenloses CVT-Getriebe ist ebenfalls geplant. Und auch beim Hybridantrieb bringt das Unternehmen zusätzliche Varianten – so wird bei künftigen Plug-in-Generationen auch der kleinere Motorgenerator 1 für den Radantrieb genutzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.