Handball: Quentin Minel verstärkt ab nächster Saison den HC Erlangen
Der 26-jährige spielstarke Rückraumspieler kommt vom Tabellenfünften der französichen Liga "Chambéry Savoie HB"

(Ricco Wolf, HC Erlangen, Jocki_Foto): Quentin Minel verstärkt ab nächster Saison den HC Erlangen
2Bilder
  • (Ricco Wolf, HC Erlangen, Jocki_Foto): Quentin Minel verstärkt ab nächster Saison den HC Erlangen
  • hochgeladen von Jocki Krieg

Der HC Erlangen verpflichtet den halblinken und spielstarken Rückraumspieler für die kommenden zwei Jahre. Quentin Minel, Rechtshänder und Kapitän von Chambéry wurde jetzt in seiner neuen Wirkungstätte, in der Arena Nürnberger Versicherung, den Pressevertretern vorgestellt.

„Wie schon im Video zu sehen war, ist Quentin ein Kämpfertyp, der mit viel Übersicht vorangeht. Er ist sehr flexilbel einsetzbar, zum Teil vergleichbar mit Spielmacher Nico Büdel. Er ist schon seit rund zwei Jahren erfolgreicher Kapitän, was seine Qualitäten noch weiter unterstreicht", so ein sichtlich stolzer Kevin Schmidt, der Sportliche Leiter der Erlanger Bundesliga-Handballer.

"Wir haben uns sehr intensiv mit Quentin befasst und er wird uns mit seinen Fähigkeiten im Angriff und mit einem guten Auge für die Mitspieler unterstützen. Außerdem wird er eine neue, frische Dimensionen in unsere Spielart mirbringen“, so HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson,

Ich freue mich sehr in Deutschland zu spielen
"Ich wollte schon immer in der Handball-Bundesliga spielen. Dann kam der HC Erlangen und ich habe nur sehr kurz überlegt", so Minel, der mit Frau und seiner 11-monatigen Tochter im Sommer nach Erlangen ziehen wird, bei der offiziellen Spielerpräsentation.

Weitere Verpflichtung für die Zukunft
Mit der aktuellen Verpflichtung von Quentin Minel (26 Jahre, 1,89 m, 88 kg) für den linken Rückraum ist es bereits der fünfte Zugang der fränkischen Bundesliga-Handballer. Denn mit Carsten Lichtlein vom VfL Gummersbach, dem 24-jährigen Sebastian Firnhaber vom THW Kiel, Antonio Metzner (22 Jahre) vom VfL Lübeck-Schwartau und dem 26-jährigen kroatischen Rückraumspieler Sime Ivic vom weißrussischen Spitzenverein „Meschkow Brest“ wurde das Team in den letzten Wochen kräftig aufgestockt.

Und noch eine positive Meldung
Martin Murawski trägt auch in der neuen Saison das Trikot des HC Erlangen. Der Rechtshänder unterschrieb sein neuen Arbeitsvertrag bis 2020 und bleibt dem HC Erlangen somit mindestens ein weiteres Jahr erhalten. Gemeinsam mit Christopher Bissel wird der gebürtige Berliner somit auch in der kommenden Spielzeit das Duo auf der Linksaußen Position des einzigen bayerischen Erstligisten bilden.

„Wir freuen uns, dass wir mit Martin einen Spieler weiterhin an uns binden können, auf den absoluter Verlass ist. Er ist ein echter Teamplayer und bildet zusammen mit Christopher Bissel ein sehr gutes Gespann auf der Linksaußen Position, weshalb uns die Entscheidung mit Martin zu verlängern sehr leicht gefallen ist", kommentierte der Sportliche Leiter Kevin Schmidt die Vertragsverlängerung.

Martin Murawski wechselte zur Saison 18/19 als Rückkehrer von der HG Saarlouis zum HC Erlangen, mit dem er im Jahr 2014 erstmals den Aufstieg in die „stärkste Liga der Welt“ schaffte.„Ich freue mich natürlich darauf noch mindestens ein weiteres Jahr das Trikot des HC Erlangen zu tragen. Ich fühle mich hier in Franken einfach sehr wohl und bin stolz darauf, den erfolgreichen Weg des HC Erlangen weiter zu begleiten“, sagte der 31-jährige, ehemalige Junioren-Nationalspieler.
Weitere Infos und Tickets: http://www.hc-erlangen.de

(Ricco Wolf, HC Erlangen, Jocki_Foto): Quentin Minel verstärkt ab nächster Saison den HC Erlangen
(Jocki_Foto, hl-studios, Erlangen) HC Erlangen und Martin Murawski (rechts) verlängern Vertrag
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen