Spiele(n) ohne Grenzen

Nicht von Inklusion reden, sondern machen – das ist die Idee hinter dem Fest der Begegnung. Foto: oh
  • Nicht von Inklusion reden, sondern machen – das ist die Idee hinter dem Fest der Begegnung. Foto: oh
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ERLANGEN (pm/mue) - Zum nächsten Fest der Begegnung wird unter dem Motto „Spiele(n) ohne Grenzen“ am Samstag, 18. Juni, ins Novotel Erlangen eingeladen.


Auf dem Programm stehen beim dritten „Fest der Begegnung“ von Novotel Erlangen und Lebenshilfe Erlangen in der Zeit von 13.00 bis 20.00 Uhr Kicker-Turnier, Büchsenwerfen, Torwandschießen, Boccia-Bahn, Mäuse fangen, Sack hüpfen und mehr – mit dabei: Märchenerzählerin und Georgies Tooth Band der Georg-Zahn-Schule. „Genuss und Fitness“ heißt es zudem an der Smoothie-Bar und beim Essensangebot. Groß und Klein sind bei freiem Eintritt im Innenhof des Erlanger Novotels (Hofmannstr. 34) willkommen; der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken kommt der Arbeit der Lebenshilfe Erlangen zu Gute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen