„ex-Teppich“ startet nächste Woche
Experimentierfeld in der Altstadt

ERLANGEN (pm/mue) - Unter der Projektbezeichnung „ex-Teppich“ wird jetzt eine offene digitale Werkstatt mitten in der Erlanger Altstadt angeboten. Sie findet erstmals vom 13. bis 22. Juli in der Dreikönigstraße 3 statt (im ehemaligen Teppichladen).

Zum einen sollen Innovationen der Wissenschaft, Technik und Wirtschaft in die Bevölkerung getragen werden, und zwar im Rahmen eines kreativen, urbanen Experimentierfeldes. Auf dieser Grundlage ein Diskussions- und Vernetzungsforum zu schaffen steht ebenso auf der Agenta wie die Förderung der digitalen, kulturelle Bildung. Alles in allem ist eine effektive Schnittstelle zur Architektur, Kunst und Stadtplanung das erklärte Ziel.

„ex-Teppich“ wird veranstaltet von einer Initiative lokaler Akteure aus der freien Wirtschaft, aus Kultur- und Bildungseinrichtungen (E-Werk, JuKS, vhs, Stadtbibliothek, Stadtjugendring, Kulturamt und weiteren) sowie dem Seniorennetz. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, einen Platz in einem der Kurse zu bekommen, kann sich gerne anmelden. Es gibt aber auch genügend offene Angebote; einfach reinschauen und neugierig sein – so die Devise. Am Samstag, 13. Juli, öffnet „ex-Teppich“ um 11.00 Uhr lautstark seine Türen, und jede/r Interessierte ist willkommen. Alle Infos zum Projekt unter:

www.ex-Teppich.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen