Jubiläumsausklang mit Volldampf durch das Wiesenttal

Die Dampflok 64 491 auf der Museumsbahn bei Gößweinstein.
  • Die Dampflok 64 491 auf der Museumsbahn bei Gößweinstein.
  • Foto: DFS / Stephan Schäff
  • hochgeladen von Günther Klebes

Das Jubiläum "40 Jahre Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V." wurde in diesem Jahr gefeiert, nun heizen die Museumseisenbahner in Ebermannstadt am kommenden Sonntag nochmals ihre Dampflok an. Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs wird das fast 75 Jahre alte Dampfross "64 491" nachmittags von Ebermannstadt durchs Wiesenttal nach Behringersmühle schnauben. Gerade im Spätherbst strahlt das Tal in herrlichen Laubfärbung und macht einen Ausflug in die Fränkische Schweiz besonders reizvoll.

Um 14 Uhr und 16 Uhr heißt es "Fahrt frei" für die Museumsbahnfahrt mit der alten Dampflok. Rund 45 Minuten dauert eine Fahrt mit der historischen Eisenbahn vorbei an Streitberg, Muggendorf und Gößweinstein. Für nur 12.- Euro kann man das Erlebnis einer Bahnfahrt wie zu Zeiten der Großeltern genießen. Und damit es ein Ausflug für die ganze Familie wird, kann jeder Erwachsene ein Kind bis 14 Jahre kostenlos mitnehmen!

Weitere Informationen zum Saisonausklang und Fahrplandetails der Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V. stehen online unter www.dfs.ebermannstadt.de und sind telefonisch unter 09194-725175 abrufbar.

Zur Geschichte der Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V.:

Als sich das Ende der Dampflokära bei der Deutschen Bundesbahn 1974 abzeichnete, gründeten einige Eisenbahnfreunde den Verein "Dampfbahn Fränkische Schweiz e.V.". Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, die Eisenbahngeschichte der 1930er und 1950er Jahre als lebendiges Museum zu präsentieren und die 1976 stillgelegte Bahnstrecke im Wiesenttal zu erhalten. Dies ist ihnen bereits 1980 mit dem ersten Sonderzug auf der eigenen Strecke gelungen, anno 1983 stand die erste vereinseigene Dampflok wieder im Einsatz. Inzwischen besuchen jedes Jahr über 25.000 Fahrgäste die Museumsbahn und genießen einen Ausflug in die Eisenbahnromantik vergangener Tage. Damit zählt die Dampfbahn Fränkische Schweiz zu einer festen Größe im regionalen Tourismus und darf sich mit ihrer 16km langen Strecke zu den größten Freilichtmuseen Deutschlands zählen. Eine Fahrt mit der Museumsbahn ist viel mehr als ein Besuch im Museum - hier kann man die Eisenbahn-Technik und Geschichte hautnah und mit allen Sinnen erleben!

Autor:

Günther Klebes aus Erlangen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.