Kommunalwahl 2020
„Die Franken“ treten in Erlangen an

Klaus Sommerkorn, Vorsitzender des Kreisverbandes Erlangen/ Erlangen-Höchstadt
  • Klaus Sommerkorn, Vorsitzender des Kreisverbandes Erlangen/ Erlangen-Höchstadt
  • Foto: Sebastian Eidloth
  • hochgeladen von Sebastian Eidloth

Erlangen – Die Partei für Franken – „Die Franken“ tritt 2020 in Erlangen zur Stadtratswahl an. „Die Franken“ bieten parteilosen und politisch interessierten Bürgern der Mitte an, auf ihrer Liste zu kandidieren.

„Die Franken" treten 2020 zur Kommunalwahl in Erlangen an. Das beschloss der Vorstand des Kreisverbandes Erlangen/ Erlangen-Höchstadt auf einer Vorstandssitzung am 8. Mai. Außerdem öffnet die Regionalpartei ihre Kandidatenliste für parteilose und politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger, so Klaus Sommerkorn, Vorsitzender des Kreisverbandes Erlangen/ Erlangen-Höchstadt. Voraussetzung sei natürlich, dass sich interessierte Erlangerinnen und Erlanger mit dem Grundsatzprogramm und den Zielen der Partei für Franken identifizieren.

Die Franken öffnen Stadtratsliste für parteilose und politisch interessierte Bürger der Mitte
Jürgen Dill, stellvertretender Kreisvorsitzender aus Büchenbach bekräftigt: „Linke Träumer und rechtes Klientel haben bei uns keine Chance. Wir wollen bislang parteilosen, aber trotzdem politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger mit gesundem Menschenverstand die Möglichkeit geben für den Erlanger Stadtrat zu kandidieren.“ Die Franken werden deshalb einen Informationsabend zur Kommunalwahl in Erlangen veranstalten. Die Hürde um überhaupt an der Stadtratswahl teilnehmen zu dürfen, sei, so Dill, „extrem hoch.“ So müssen sich mindestens 385 EU-Bürgerinnen und EU-Bürger mit Erstwohnsitz Erlangen auf dem Rathaus persönlich in eine sogenannte Unterstützungsliste eintragen. Dill: „Wir nehmen diese Herausforderung trotzdem an!“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen