Der Schwander Carnevals Club mischt die aktuelle Session 2019 so richtig auf!

Gruppenbild nach der Auszeichnung verdienter Karnevalisten und Förderer.
6Bilder
  • Gruppenbild nach der Auszeichnung verdienter Karnevalisten und Förderer.
  • Foto: © SCC/Kienlein
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

SCHWAND (pm/vs) -  Im vollbesetzten Sportheim des 1. FC Schwand hat der Schwander Carnevals Club dieser Tage die Inthronisation seines neuen Prinzenpaares mit einem großen Showprogramm der Aktiven gefeiert.

Anbei ein kurzer Abriss des Abends mit wichtigen Ereignissen. Der Startschuss zur 57. Inthronisation begann traditionell mit 11 Gongschlägen Präsidentin Katharina Appler begrüßte die Gäste im Sportheim des 1. FC Schwand. Unsere Kleinsten, die „Zwergerl“ des SCC, eröffneten die Veranstaltung als Eisprinzessinnen und überraschten uns alle mit einer „Mitmachzugabe“. Das Jugendtanzmariechen Luisa Fischer tanzte sich mit ihrer Leichtigkeit in die Herzen des Publikums. In der Bütt suchte Kim Bieringer als Ersatz für ihre Barbiepuppen einen Traumboy.Der erste Marschtanz des Abends kam von der Jugendgarde. Die 18 Mädels waren mit viel Freude bei ihrer Darbietung. Das Juniorentanzmariechen Giulia tanzte danach bravourös ihre Choreographie. Der tolle Marschtanz der Juniorengarde wurde von den Mädels synchron getanzt. Zwischen Akrobatik und Tanz zeichnete Peter Kerschbaum, Ordenskanzler des Fastnacht Verband Franken, Aktive des Schwander Carnevals Club aus. Der Höhepunkt und die höchste Auszeichnung Präsidentin Katharina Appler mit dem Till von Franken. Vizepräsidentin Luise Kienlein den Verdienstorden des Verbandes. Vize Präsidentin Luise begrüßte die Ehrengäste unter anderem 1. Bürgermeister Robert Pfann, Ehrensenator Alfred Garcia Gräf sowie Wolfgang Hutflesz und Horst Zimbrod Als Abordnungen konnten das Allersberger-Festkomitee, die Eibanesen und die Röbanesia begrüßt werden. Jetzt schon als Juniorentanzmariechen, wirbelte Svenja Debus, über die Bühne. Der Showtanz der Jugendgarde entführte uns nach Russland. 24 Mädels hatten mit viel Equipment einen sehr schönen Tanz einstudiert. Die letzte Nummer vor der Pause war der Showtanz der Juniorengarde als Bauarbeiter und Polizisten.
Der SCC-Vorstand bedankt sich bei Verena Pfann für die umfangreiche Arbeit im Datenschutz und Internet für den SCC (www.scc-schwand.de) Renate Debus, Birgit und Stefan Klafke, Ruth, Susanne und Markus für die Hintergrundarbeit.
Nach der Pause zeigte Michelle Jareis viele akrobatische Tanzelemente als Tanzmariechen. Dann stieg die Spannung. Die diesjährige Inthronisation konnte beginnen. Der Elferrat machte sich bereit und stand schon auf der Bühne, als die Mädels der Prinzengarde tanzend und mit den beiden Prinzen in den Saal rockten.
Einen solchen Auftakt gab es noch nie in der Geschichte des Schwander Carnevals Club. Die Prinzen haben nach ihrem Auftritt an der Dämmerung wieder überrascht mit diesem außergewöhnlichen Auftakt ihrer Inthronisation. Hofmarschall Alexander Rothlauf hat dann traditionell die Lebensläufe der Beiden vorgelesen, während Präsidentin Katharina Appler die Prinzen Chriss I. und Stefan III. inthronisierte. Bürgermeister Robert Pfann hatte sich mit einer gereimten, schwungvollen Rede vorbereitet und freut sich auf die kommende Session. Er hielt die Prinzen natürlich auch zur Sparsamkeit an während er seinen Rathausschlüssel überreichte. Auf Atemlos sangen Chriss I. und Stefan III. zum Abschluss ihren umgedichteten Karnevalssong. Der absolut synchrone, schwungvolle und sehr schnelle Marschtanz der Prinzengarde beendete den offiziellen Teil.Sophia Garcia Gräf tanzte mit grandioser Perfektion Ihren klassischen Mariechen Tanz. Bedankt wurde sich natürlich auf der Bühne mit dem Gesellschaftsorden bei den Ehrensenatoren.
Eine Europareise begann mit dem Bus in Mallorca, führte nach Griechenland und Italien zurück ins Nachbarland Österreich. Der abwechslungsreiche Tanz der Heißen Feger wurde mit einem Ouzo vom Sport- heimwirt belohnt. Light & Pois tanzten nicht nur mit leuchtenden Schuhen und leuchtenden Pois und Leuchtstäben sondern hatten zwei neue Disziplinen einstudiert: Jonglieren mit bunten Bällen und Seilhüp- fen wurde ins Programm mit aufgenommen. Die fünf Rettungsschwimmer entpuppten sich bei ihrem Tanz zu unserem muskulösen Männerballett. Ein Showtanz als Cheerleader hatte sich die Trainerin der Prinzen- garde ausgedacht. Es ist ein absolut gekonnter Auftritt der 15 Mädels. Die singenden Prinzen beendeten die sehr schöne und tolle Veranstaltung.

Und so geht es weiter

• Samstag, 9. Februar, 14 Uhr: Kinderfasching im Sportheim des 1. FC Schwand
• Sonntag, 17. Februar, 14 Uhr: Seniorensitzung im Sportheim des 1. FC Schwand
• Sonntag, 24. Februar: Großer Faschingszug mit befreundeten Karnevalsvereinen ab 14 Uhr im Schwander Altort

• Donnerstag, 28. Februar: Weiberfasching ab 20 Uhr im Sportheim des 1. FC Schwand
• Samstag, 2. März: Prunksitzung um 19 Uhr in der Gemeindehalle Schwanstetten mit vielen bekannten Showgrößen: Bäff Josef Piendl, ein G‘stanzl Sänger der alten Schule, die Showtanzgruppe Hollaria aus Augsburg, Oliver Tissot sowie von der schwarzen 11 aus Schweinfurt Doris Paul
• Dienstag, 5. März: Faschingskehraus ab 19 Uhr im Sportheim des 1. FC Schwand

Viele weiteren Informationen gibt es auch im Internet

bitte hier klicken:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen