Drachenboot-Rennen für den guten Zweck

Die beteiligten Teams hatten jede Menge Spaß für den guten Zweck – spielte doch auch das Wetter bestens mit. Foto: privat

ERLANGEN (pm) - Stolze 18.000 Euro wurden jüngst beim diesjährigen Benefiz-Rennen der Erlanger Rotarier erpaddelt.


Das Wetter spielte dabei genauso mit wie die Zuschauer und die 18 Paddler-Teams: Fröhlich und heiter war die Atmosphäre beim Drachenboot-Rennen der drei Erlanger Rotary-Clubs (RC Erlangen, RC Erlangen-Ohm, RC Erlangen-Schloss) – und während sich auf dem Main-Donau-Kanal die Drachenköpfe der Boote unter dumpfen Trommelschlägen aneinander vorbei schoben, vergnügten sich die Gäste bei kühlen Getränken, bei „Zwa im Weggla“, Gulasch-Eintopf oder Eis in der Waffel zu schwungvoller Blasmusik des Büchenbacher Musikvereins. Und die Summe der erbrachten Spendengelder kann sich auch sehen lassen: Die 18 Teams traten für ein Startgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro gegeneinander an – fast die komplette Gesamtsumme geht nun an den Jugendhilfeverbund „Der Puckenhof“ in Buckenhof. Dieser kümmert sich u.a. heilpädagogisch und therapeutisch sowie zum Beispiel mit einer Abteilung für ambulante Hilfe um Kinder und Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen. Am Start waren für den guten Zweck unter anderem ein Team von „Mauss Bau“ (1. Platz in der Gesamtwertung), der MEDAV GmbH, Klinkhammer Förderanlagen, der Lukas Hydraulik GmbH und der Imbus AG. Auch ein Boot unter der Bezeichnung „Die Rotierer“ ging an den Start – darin saßen „echte“ Rotarier, unterstützt vom jungen Nachwuchs, den Rotaractern. Zum Schluss rangierte man zwar nur im letzten Drittel, umso glücklicher jedoch waren die Rotarier über den tollen Erfolg ihres Benefiz-Drachenboot-Rennens.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.