Am 1. Mai ist Tag der offenen Türe im Knoblauchsland

Am 1. Mai stellen sich 14 regionale Betriebe mit ihren Angeboten im Rahmen des "Tags der offenen Tür" vor. (Foto: © bayernpress)

NÜRNBERG - (pm/vs) - Unter dem Motto „Knoblauchsland - regional und fair“ wird in diesem Jahr die 24ste Auflage des Tages der offenen Tür im Knoblauchsland veranstaltet.

Am Sonntag, 1. Mai, werden in der Zeit von 10 bis 16 Uhr 14 Betriebe in den Nürnberger Stadtteilen Almoshof, Lohe und Kleinreuth ihre Tore öffnen, um den Gästen und Besuchern aus Nah und Fern alle Fragen rund um den Gemüseanbau zu beantworten. Der Tag der offenen Tür lockt jedes Jahr rund 20.000 Besucher an.
Die zentrale Fest- und Ausstellungshalle wird auf dem Grund des Betriebes Bio-Gemüse Höfler GbR in der Unteren Stadtgasse/Götzenweg im Stadtteil Almoshof aufgebaut. Dort wird um 10 Uhr Staatsminister Joachim Herrmann als Schirmherr den Tag eröffnen. Im Anschluss daran stellen sich Behörden und Verbände der Region vor und stehen zur aktuellen Themen Rede und Antwort. Zum ersten Mal in der Geschichte des „Tages der offenen Tür im Knoblauchsland“ ist ein Bio-Gemüseanbaubetrieb als Ausrichter des Festbetriebes zuständig. Er wird die Gäste empfangen und seine Arbeit vorstellen. So haben alle interessierten Verbraucherinnen und Verbraucher die Gelegenheit, einen Einblick in den Bio-Gemüseanbau zu bekommen und die Familie Höfler und ihren Betrieb kennen zu lernen.
Die 14 teilnehmenden Betriebe bieten bis 16 Uhr vielfältige Informationen und Aktionen an: Gemüseanbau im Freiland und unter Glas von der Aussaat bis zur Ernte, Beet- und Balkonpflanzen, Einsatz von so genannten „Nützlingen“, Spargelanbau, Gemüseverkauf, eine Ausstellung zu Forst und Holz sowie Vorführungen verschiedener Maschinen. Der Wasserverband Knoblauchsland stellt seine Arbeit vor, Kutschfahrten und ein facettenreiches Kinderprogramm runden die Angebotspalette ab. Außerdem bietet der Verband der Gärtnermeister um 11 Uhr eine geführte Fahrradtour durch die teilnehmenden Ortsteile an. Auch für das leibliche Wohl ist auf vielen der beteiligten Betriebe bestens gesorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.