Am 1. September öffnet das Weinfest in der Südstadt seine Pforten

Beim Weinfest am Aufseßplatz stehen die Liebhaber des edlen Rebensaftes im Mittelpunkt. Beim Entkorken (v.l.) Stefan Schuster (SPD-MdL), Staatsminister Dr. Markus Söder, Michael Frieser (MdB), Fritz Endreß (Vorsitzender Südstadt AKTIV e.V.) und Ümit Sormaz (Vorsitzender Bürgerverein Nürnberg-Süd). (Foto: © Veranstalter)

NÜRNBERG (pm/vs ) - Erlesene Weine, kulinarische Genüsse, Musik und ein Einkaufsbummel am Sonntag: Vom 1. bis 4. September lädt „Südstadt AKTIV e.V.“ wieder zum Weinfest nach dem Motto „Goldener Herbst am Aufseßplatz“ in die schöne Südstadt ein.


Dazu werden am Aufseßplatz Buden, Zelte und Sitzgelegenheiten aufgebaut. Auch eine Bühne gibt es. Der Festbetrieb startet am Donnerstag, 1. September, 13 Uhr. Ende ist an diesem Tag um 22 Uhr. Von 17 bis 22 Uhr gibt es Musik mit „Roland, Country & more“.
Auch am Freitag gelten die gleiche Anfangs- und die gleiche Schlusszeit. Ab 17 Uhr spielt die bekannte Kirchweihband „Andorras“. Höhepunkt des Tages ist mit Sicherheit die offizielle Eröffnung um 18 Uhr nach dem Motto „Entkorkt wird“ mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und der Stadt Nürnberg. Auch der Schirmherr, der Bayerische Staatsminister Dr. Markus Söder, hat sein Kommen angekündigt. Anschließend sorgen die Andorras noch bis 22 Uhr für Musik und gute Laune.
Am Samstag und Sonntag ist das Weinfest von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Der Frühschoppen am Samstag mit „Harry Wittmann“ als musikalischer Tausendsassa (von Elvis bis Tom Jones lautet sein Repertoire) dauert von 11 bis 14.30 Uhr. Weiter geht es von 15 bis 22 Uhr mit „Mr. Brown & Friends“, die mit internationalen Hits und Classic-Songs Stimmung machen werden.
Auch am Sonntag ist ein Frühschoppen vorgesehen. Den musikalischen Part übernimmt nochmals Harry Wittmann. Die Nachfolge tritt dann von 16 bis 22 Uhr an: Das Südstadt-Musik-Urgestein „Klaus Mc Austen Duo“ hat Musik zum Mitsingen, Schwärmen und Mittanzen im Gepäck.
Höhepunkt ist mit Sicherheit der verkaufsoffene Sonntag am 4. September. In der Zeit 13 bis 18 Uhr haben zahlreiche Geschäfte in der Südstadt ihre Pforten geöffnet und laden zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Viele der Teilnehmer warten auch mit besonderen Angeboten und Aktionen auf.
Laut Ordnungsamt Nürnberg dürfen folgende Verkaufsstellen öffnen, die innerhalb des durch folgende Straßenzüge begrenzten Gebietes liegen: Bahnlinie zwischen Marientunnel und Kreuzung An den Rampen/Landgrabenstraße, Frankenschnellweg bis Otto-Brenner-Brücke, Dianaplatz, Ulmenstraße, Frankenstraße. Münchener Straße sowie Hainstraße und Regensburger Straße.
Alle Angaben sind ohne Gewähr, Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.