Bio auf Tour: Exkursion zu Streuobstwiesen

Streuobstwiese in der Fränkischen Schweiz. (Foto: Nicole Fuchsbauer)
NÜRNBERG (pm/nf) - Die BioMetropole Nürnberg lädt am Samstag, 11. Oktober 2014, zu einer eintägigen Exkursion ein, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Thema Streuobstwiesen erleben, erfahren und genießen dürfen. Unter dem Motto „Bio auf Tour“ werden an drei Anlaufstationen spannende Einblicke in den Anbau, die Ernte und die Verarbeitung von Streuobst gewährt.

Station 1: Sortengarten der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e.V.:

Während eines kleinen Spaziergangs durch den artenreichen Sortengarten in Hersbruck erzählt der Vorsitzende der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e.V., Ottmar Fischer, vom Ursprung und der Geschichte der Streuobstwiesen in der fränkischen Schweiz, der Ökologie der Streuobstwiesen und demonstriert Pflege, Ernte und alte fast vergessene Sorten.

Station 2: Fruchtsaftkelterei Pretzfelder: Wie der Apfel in die Flasche kommt, erfahren die Teilnehmer in der Fruchtsaftkelterei Pretzfelder. Von der Obstannahme bis zur Flaschenbefüllung werden hier die einzelnen Produktionsschritte demonstriert und erläutert. Anschließend darf verkostet werden.

Station 3: Forsthaus Schweigelberg: Als Abschluss zeigt sich die Vielfalt der Verarbeitung von Streuobst in einem von der Slow-food-Köchin Marga Linhard zubereiteten Mittagessen mit Kaffee und Kuchen.

Die Veranstaltungsreihe der BioMetropole Nürnberg bietet in regelmäßigen Abständen Besuche zu interessanten Bio-Betrieben und Projekten an.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist jedoch auf 30 beschränkt.

Abfahrt ist am Samstag, 11.Oktober 2014, um 8 Uhr, Treffpunkt: Hauptbahnhof Nürnberg, Südausgang, um 7.45 Uhr. Rückankunft ist um 17.15 Uhr am Hauptbahnhof Nürnberg, Südausgang, um circa 17.15 Uhr. Transportmittel ist ein bequemer Reisebus mit WC und Klimaanlage. Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 40 Euro.
Um eine verbindliche Anmeldung wird bis spätestens Freitag, 3. Oktober 2014, gebeten. Kontakt: Stadt Nürnberg, Referat für Umwelt und Gesundheit, Telefon 09 11/2 31-1 06 24, Fax 09 11/2 31-33 91.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.