Fränkischer Sommer im Zeichen des Barock

Präsentierten gemeinsam das Programm des „Fränkischen Sommers 2015“ (v. l.): Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Dr. Andrea M. Kluxen, Kulturreferentin des Bezirks Mittelfranken, Intendant Dr. Julian Christoph Tölle und Josef Hasler, Vorsitzender des Vorstandes der N-ERGIE Aktiengesellschaft. (Foto: oh/Bezirk Mittelfranken)
Start am 12. und 13. Juni mit Konzerten in Ansbach und Nürnberg

REGION (pm/nf) – Der Fränkische Sommer steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Barock. Vom 12. Juni bis 8. August bietet das Musikfestival des Bezirks Mittelfranken 23 Konzerte an 16 Spielorten. „Die gelungene Kombination von mitunter außergewöhnlichen Spielorten und Musik auf höchstem Niveau machen den Reiz dieser Veranstaltungsreihe aus“, betonte Bezirkstagspräsident Richard Bartsch bei der Vorstellung des Programms. Schirmherr ist Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.


Eröffnet wird der Fränkische Sommer in St. Gumbertus, in Ansbach, am 12. Juni und tags darauf, am 13. Juni, in St. Egidien in Nürnberg. Der Kammerchor der Universität Erlangen-Nürnberg und die neu gegründete Fränkische Philharmonie bringen Georg Friedrich Händels Oratorium „Samson“ zur Aufführung. International erfolgreiche Künstler und Ensembles spielen beim Fränkischen Sommer, so beispielsweise das L’Orfeo Barockorchester und die Sopranistin Nuria Rial, die am 20. Juni in Fürth „Zu neuen Ufern“ aufbrechen. Oder die Rubin Chamber Players mit ihrer Gründerin, der Barockgeigerin Valerie Rubin am 26. Juni in Kalbensteinberg, einem Ortsteil von Markt Absberg. Die von Intendant Dr. Julian Christoph Tölle neu eingeführten Formate „Marktplatzoper“ und „Jazz in Dinkelsbühl“ sind ebenfalls Bestandteile des Programms.

Am 4. Juli präsentiert das preisgekrönte Ensemble Musica Alta Ripa unter dem Motto „Una Serenata Napolitana“ im Innenhof des Nürnberger Rathauses die Kurzoper „La serva padrona!“ von Giovanni Battista Pergolesi. Der Fränkische Sommer 2015 endet am 7. und 8. August in der Dinkelsbühler Schranne. Zu Gast werden unter anderem das Stefan-Grasser-Quartett sowie die Tobias Becker Big Band featuring Verena Nübel sein.

Seit dem Jahr 2000 trägt und veranstaltet der Bezirk Mittelfranken die Ver- anstaltungsreihe „Fränkischer Sommer“. Als langjähriger Partner und Hauptsponsor unterstützt die N-ERGIE Aktiengesellschaft auch in dieser Spielzeit das Festival sowie die Mercedes-Benz-Niederlassung Nürnberg. Weiterer Medienpartner ist der Bayerische Rundfunk.

Karten für den Fränkischen Sommer 2014 sind ab März 2015 in allen freigeschalteten Ticket-Online Vorverkaufsstellen, per Telefon oder unter www.fraenkischer-sommer.de erhältlich.

Bestellhotline
01806 / 447 00 00 (0,20 €/min inkl. MwSt. aus den Festnetzen, Mobilfunkpreise max. 0,60 €/min inkl. MwSt.)
MO - SA: 8-20 Uhr / SO: 10-20 Uhr
Ausführliches Programm:
www.fraenkischer- sommer.de


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.