Führung durch die Dürer-Sammlung Diehl

Albrecht Dürer: Erasmus von Rotterdam. Kupferstich, 1526. (Foto: Museen der Stadt Nürnberg, Kunstsammlungen - Sammlung Diehl, Inv.-Nr. Gr.A. 12884)
NÜRNBERG (pm/nf) - Eine einstündige Führung zur Sonderausstellung „Schatz aus Papier. Die Dürer-Sammlung Diehl – ein Geschenk an die Stadt Nürnberg“ bietet das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) an ausgewählten Sonntagen an.

Der nächste Rundgang beginnt am Sonntag, 22. Mai 2016, um 14 Uhr im Albrecht-Dürer-Haus, Albrecht- Dürer-Straße 39. Weitere Führungen gibt es am Sonntag, 5. und 19. Juni sowie 3. und 17. Juli 2016, jeweils um 14 Uhr.

Die Ausstellung präsentiert 35 erlesene Druckgraphiken Albrecht Dürers aus der Sammlung Karl Diehls, eine der bedeutendsten Kunstschenkungen, die der Stadt Nürnberg jemals zuteilwurden. Neben Genreszenen wie „Der Marktbauer und sein Weib“ werden religiöse Sujets bei „Der Reiter (Ritter, Tod und Teufel)“ oder „Adam und Eva“ ebenso wie Dürers Portrait von Erasmus von Rotterdam besprochen. Der Fokus liegt auf den druckgraphischen Blättern, doch werden auch das handwerkliche sowie künstlerische Wissen und Können Dürers behandelt.

Die Teilnahme kostet 2 Euro zusätzlich zum Museumseintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Die Führung kann beim KPZ auch für Gruppen gebucht werden unter Telefon 09 11 / 13 31-2 38, per Fax an 09 11 / 13 31-3 18 sowie per E-Mail an erwachsene@kpz-nuernberg.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.