MITEINANDER - Empfang der Kulturen 2017

Nürnberg: Karl-Bröger-Zentrum | Nürnberg (li) Thorsten Brehm hat als Vorsitzender der SPD Nürnberg zum sechsten Mal zum Empfang der Kulturen in den Willi-Prölß-Saal im Karl-Bröger-Zentrum eingeladen.

Die Eröffnung und Moderation übernahm Dionisia Vlachou, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Nürnberg. Griechischer Blues von Rembetiko sorgte für die musikalischen Zwischentöne. 94 rechtsgesinnte Abgeordnete im neuen Deutschen Bundestag, die von 12,5 % der Bürgerinnen und Bürger gewählt wurden, haben Konsequenzen für die Demokratie. Eine positive Antwort sei das Fest der Kulturen, das ein glückliches Miteinander zeige, so Vlachou in ihrer Begrüßung.

Auch Thorsten Brehm ging in seinem Grußwort auf den nötigen Dialogprozess nach der Wahl ein. Bereits in der Einladung hatte er geschrieben, dass sich die SPD in Nürnberg seit über 150 Jahren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetze. Das Spannende an unserem Nürnberg sei, dass hier so viele Menschen mit unterschiedlichen Biographien, Familienmodellen, Lebensentwürfen und kulturellen Wurzeln friedlich zusammenleben. Diese Gedanken setzte er in seinem Grußwort fort und endete mit der offenen Frage, wie wir in Zukunft zusammenleben wollen. Viele fühlten sich ausgegrenzt und in ihrer Lebensleistung nicht anerkannt. Dem müsse man nachgehen. In jedem Fall sei der Abend MITEINANDER ein guter Beitrag dazu.

Arif Tasdelen, als erster Abgeordneter mit Migrationshintergrund im Bayerischen Landtag, stellte sich einem Kurz-Interview. Er werde sich wieder für die Landtagswahl 2018 stellen und sei hoch motiviert, weiter gegen die absolute Mehrheit der CSU anzutreten um für die Bürgerinnen und Bürger, gegen die die AfD Front macht, da zu sein. Auch mit den Menschen seines Wahlkreises Nürnberg-Nord wolle er auf Augenhöhe kommunizieren und ihre Anliegen einbringen. Der persönliche Kontakt sei durch nichts zu ersetzen.

Eine Tanzvorführung "Fränkischer Volkstanz"; Comedy mit Tom Ehrlich und ein Büffet mit einer kulinarischen Reise vom Gardasee bis Gostenhof der "Männer am Herd" rundeten das Programm ab.

Veranstaltungstipp: Die Rote Kulturnacht am 25.11.2017 im Künstlerhaus im KunsKulturQuartier, alle Informationen unter WWW.ROTEKULTURNACHT.DE
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.