Tucher Brauerei feiert zwei Tage lang ihr Brauereifest

Sorgen für Stimmung beim Tucher-Brauereifest: (v.l.) Musiker Conny Wagner, Organisator Niklas Zitzelsberger, Tucher-Geschäftsführer Fred Höfler, Comic-Zeichner Christian Eckert, Brauereiführer Helmut Ell und Bandleader Thilo Wolf. (Foto: bayernpress/Udo Dreier)

FÜRTH/NÜRNBERG - (web) Die Tucher Brauerei feiert nach sieben Jahren Pause wieder ihr Brauereifest - und das bunter denn je. Am 18. und 19. Juli können sich die Besucher im Fürther Süden auf ein vielseitiges Musik- und Unterhaltungsprogramm freuen.

Ein ganzes Wochenende wird aber nicht nur gefeiert. Hautnah kann man das Brauhandwerk beim Schaubrauen oder den Brauereibesichtigungen erleben. Dabei bekommt man zahlreiche Informationen zur Brauvielfalt bei Tucher, zum Brauprozess selbst, aber auch zur Geschichte der fast 350 Jahre alten Brauerei. Vor wenigen Jahren hat sie ihr neues Domizil in Fürth in der Tucherstraße, im „Grenzgebiet“ zu Nürnberg aufgeschlagen. Dort steht auch das einzige „Zwei-Städte-Sudhaus“ der Welt.
Auf zwei Bühnen sorgen an den beiden Tagen renommierte fränkische Bands für viel Stimmung und Unterhaltung. Mit dabei sind Thilo Wolf und Hermann Skibbe mit ihrem Projekt „Rock the Big Band“ (Samstag 20 Uhr), die Tex-Mex-Band „Travelling Playmates“ (Sa., 19 Uhr) sowie die Rudi Madsius Band (Sonntag 15.30 Uhr).
Am Samstag spielen zudem ab 15 Uhr „Cross‘n easy“ (Coverrock) und die Peterlesboum Revival Band“, während die „Conny Wagner Dixie GMBH“, „Boxgalopp“ (Volxmusik) und die „Kapelle Es-As“ (Wirtshaus- und Blasmusik) ab 11 Uhr auf die Pauke hauen. Zum weiteren Rahmenprogramm auf dem Brauereigelände gehören auch Kutschfahrten, eine Tombola für den guten Zweck sowie ein umfangreiches Angebot für Kinder mit Hüpfburg, Kinderschminken und vielen Spiel- und Mitmachaktionen.
Mit der SpVgg Greuther Fürth, den Thomas Sabo Ice Tigers, dem HC Erlangen, den Nürnberg Rams und den Johannis Grizzlys präsentiert sich am Sonntag auch die sportlichen Aushängeschilder der Region.
Natürlich gibt es neben den Bierspezialitäten aus dem Hause Tucher (Jede Halbe für 2 Euro) auch Schmankerl vom Grill wie Bratwürste, Steak, Hähnchen, Haxen oder Makrelen sowie weitere Leckereien. Das Tucher Brauereifest beginnt am Samstag, 18. Juli um 15 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Brauerei-Comic

Exklusiv zum Bauereifest präsentiert Christian Eckert, Brauer und Mälzer bei der Tucher Brauerei, sein erstes fränkisches Biercomic „Eckis Brauereiführung“. Die unterhaltsame Bildergeschichte erscheint in einer Auflage von 5.000 Stück und kostet fünf Euro.

Shuttle-Bus

An beiden Tagen des Brauereifestes wird ein kostenloser Bus-Shuttle eingerichtet. Die Sonderbusse fahren am Samstag (ab 15 Uhr) und am Sonntag (ab 10.30 Uhr) ab Fürth Hautbahnhof und ab U-Bahnhof Röthenbach (U2) im 15-Minutentakt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.