Bayerische Landesstiftung fördert Bauprojekte in Nürnberg

Die Landtagsabgeordneten Hermann Imhof (r.) und Michael Brückner freuen sich über die große Unterstützung Nürnbergs durch die Bayerische Landesstiftung. (Foto: Abgeordnetenbüro Herrmann Imhof)
NÜRNBERG (pm/nf) - Die Landtagsabgeordneten Hermann Imhof und Michael Brückner (beide CSU) freuen sich über eine große Unterstützung Nürnbergs durch die Bayerische Landesstiftung: Sechs Bau- und Sanierungsmaßnahmen von verschiedenen Trägern in Nürnberg werden mit einer Fördersumme von insgesamt 580.332 Euro unterstützt.

„Diese Förderung durch die Bayerische Landesstiftung trägt dazu bei, dass kulturelle Einrichtungen und Baudenkmäler mit überregionaler Bedeutung für die Zukunft fit gemacht werden können“, freut sich Hermann Imhof über die Entscheidung des Stiftungsrats. Auch Michael Brückner begrüßt die genehmigten Förderungen: „Die verschiedenen Schwerpunkte der geförderten Einrichtungen, von Wissenschaft über Kirche bis zu Kultur spiegeln die Breite der Unterstützungsmöglichkeiten durch die Bayerische Landesstiftung auf sozialem und kulturellem Gebiet wieder. Deswegen haben wir als Landtagsabgeordnete die Förderanträge für unsere Heimatstadt natürlich sehr gerne wieder unterstützt und freuen uns, dass so viele unterschiedliche Vorhaben bedacht wurden.“

Folgende Bauprojekte werden gefördert:

Die Stadt Nürnberg erhält für den Umbau und die Sanierung des ehemaligen Sebastianspitals in der Veilhofstraße einen Zuschuss von 264.000 Euro. Das denkmalgeschützte Gebäude wird nach Abschluss der Baumaßnahmen von der Hochschule für Musik Nürnberg genutzt werden.

Der Bayerische Zentralbibelverein bekommt für den Abriss und Neubau des Bibelmuseums am Lorenzer Platz 276.532 Euro.

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Nürnberg-Lichtenhof kann sich über insgesamt 33.300 Euro freuen. Davon sind 18.000 Euro für die Außensanierung der Treppentürme und der Ostfassade vorgesehen. Die Außensanierung des Chors und
die Wiederherstellung des Reiterstandbildes werden mit 15.300 Euro bezuschusst.

Ebenfalls unterstützt werden der Bau eines Sinnesparcours auf der Dachterrasse des Christian-Geyer-Heims durch die Stadtmission Nürnberg sowie die Instandsetzung eines denkmalgeschützten Bauernhauses am Zeitenwendeplatz in Eibach.

Hintergrund:

Als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts verfolgt die Bayerische Landesstiftung gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf sozialem und kulturellem Gebiet. Beschlussorgan ist der Stiftungsrat mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten als Vorsitzenden, dem Staatsminister der Finanzen als stellvertretenden Vorsitzenden, Vertretern des Landtags und der Obersten Staatsbehörden. Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit liegt vor allem in der Förderung von baulichen Maßnahmen. Das sind im kulturellen Bereich Erhaltungs-
und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern sowie Baumaßnahmen bei überregional bedeutsamen nichtstaatlichen Museen. Im sozialen Bereich werden bedeutende sozialpolitische Bauprojekte gemeinnütziger oder öffentlicher Träger (vor allem der Alten- und Behindertenhilfe) gefördert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.