Franken ,,Dadord" einer der erfolgreichsten Tatorte aller Zeiten

Der Presseclub veranstaltete im Marmorsaal eine Gesprächsrunde mit den Tatortmachern. Neben BR-Fernsehdirektorin Bettina Reitz waren die Schauspieler Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt, Matthias Egersdörfer sowie Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly dabei. (Foto: oh/Presseclub Nürnberg)
,,Der Himmel ist ein Platz auf Erden" mit 12,11 Millionen Zuschauern

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Die Ausstrahlung des ersten Franken-Tatort im Ersten erzielte am Sonntag eine sensationelle Resonanz: Mit stark überdurchschnittlichen 12,11 Millionen Zuschauern bundesweit und einem Marktanteil von 33,7 Prozent gehört er zu den erfolgreichsten Tatorten aller Zeiten. Im laufenden Jahr ist er der bislang meist gesehene Sonntagskrimi.


Wochenlang hatten Krimifans dem ersten Fall mit Fabian Hinrichs, Dagmar Manzel, Eli Wasserscheid, Andreas Leopold Schadt und Matthias Egersdörfer entgegen gefiebert. Am vergangenen Sonntag war es dann soweit. Im ersten Franken-Tatort (,,Der Himmel ist ein Platz auf Erden") mussten die Kommissare unter der Regie von Max Färberböck den Mord an einem Erlanger Uniprofessor klären, und Millionen Menschen waren gespannt dabei. Sie machten den Tatort aus Franken zum glänzenden Tagessieger.

Unter den BR-Tatorten war diese Folge die meist gesehene überhaupt. Auch beim jungen Publikum war der Tatort ein Erfolg: Mit 26,9 Prozent Marktanteil (3,72 Millionen Zuschauer) fiel die Resonanz bei den 14- bis 49-Jährigen hervorragend aus. Unter den BR-Tatorten führt der Franken-Tatort bei den unter 50-Jährigen die Hitliste an.

Parallel zur Fernsehausstrahlung im Ersten feierte der Bayerische Rundfunk das Ereignis mit umfangreichem Begleitprogramm in Fernsehen, Radio und Internet und einer Preview mit rotem Teppich im Cinecittà-Kino in Nürnberg, mit Darstellern, Regisseur und Produktionsteam. An zahlreichen Orten in Franken versammelten sich Krimi-Begeisterte zu Public Viewings.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.