Geburtstagsspende hilft jungen Flüchtlingen

Carmen Förster (l.), Bratwurst Röslein, und Inge Weise (r.) bei der Übergabe der Geschenke in der Wohngemeinschaft für Flüchtlingskinder. (Foto: Bürgerstiftung Nürnberg)
NÜRNBERG (nf/pm) - Viele Jubilare wünschen sich lieber Spenden für einen guten Zweck, statt persönlicher Geschenke. Das dachte sich auch Carmen Förster, Chefin im Bratwurst Röslein, anlässlich ihres 50. Geburtstages. Mit diesem Wunsch wand sie sich an Inge Weise, die Vorsitzende der Bürgerstiftung Nürnberg. Prompt kam der Vorschlag, junge Flüchtlinge, die ohne Eltern hier bei uns leben, zu unterstützen.

Der Kontakt zu einer Wohngemeinschaft für Flüchtlingskinder konnte schnell hergestellt werden. Die Jungen und Mädchen aus Afghanistan, Eritrea, Somalia, Gambia oder Syrien durften ihre Wünsche äußern. Und die Geburtstagsgäste brachten dann statt Geschenke für das Geburtstagskind die Präsente für die Flüchtlingskinder. In den meisten Fällen wurde sogar noch ein Einkaufsgutschein draufgelegt, so dass weitere notwendige Anschaffungen für die Jugendlichen möglich werden. Schließlich reicht das knapp bemessene Taschengeld nur für das Allernötigste.

Das schönste Geschenk machte sich Carmen Förster selbst, indem sie die Geschenke jedem einzelnen der Gruppe persönlich übergab. Die Hilfe ist damit auch tatsächlich angekommen. Als Dankeschön schenkten ihr die Jugendlichen eine selbst erstellte Collage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.