Gemeinsam zum Erfolg: 7. Nürnberger Unternehmer-Kongress

Impulsreferent Perry Soldan von SOLDAN Holding + Bonbonspezialitäten (l.),Veranstalterin Sabine Michel von SMIC! Evnets & Marketing GmbH und Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg. (Foto: SMIC!)
NÜRNBERG (pm/nf) – Mittelständische Betriebe und Familienunternehmen verleihen der Metropolregion Nürnberg Profil und Charakter. Beim 7. Nürnberger Unternehmer-Kongress mit anschließendem Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft begrüßten rund 900 Unternehmer das neue Jahr 2017.

Unter dem Motto „Gedankenaustausch auf Augenhöhe“ begrüßte Veranstalterin Sabine Michel von SMIC! Events & Marketing am Montag rund 300 Unternehmer aus der Metropolregion Nürnberg und ganz Deutschland zum 7. Nürnberger Unternehmer-Kongress im NCC Ost der NürnbergMesse.

Mit dem Ziel, Macher und Vordenker zusammen zu bringen und so neue Impulse zu setzen, von denen die gesamte Metropolregion profitiert, bot sie den innovativen Köpfen ein Kongressprogramm der Extraklasse. Nach einem Grußwort von Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, eröffnete Perry Soldan mit einem Impulsvortrag die Veranstaltung. Der Geschäftsführer der SOLDAN Holding und Bonbonspezialitäten GmbH hat unter dem erklärten Ziel, Unternehmen, Marke und Mensch gesund in die fünfte Generation zu führen, das Hustenbonbon Em-eukal® mit einem Markenrelaunch aus der Nische geholt und neu aufgestellt. Im Anschluss boten sechs Gesprächskreise zu den Themen Unternehmensnachfolge, Markenstrategie, M&A-Prozesse, Digitalisierung, Cloud-Lösungen und Unternehmenswachstum den Teilnehmern die Chance in kleiner Runde von den Erfahrungen erfolgreicher Unternehmen und dem Know-how der Experten zu lernen und zu profitieren.
Schließlich bekamen die Teilnehmer beim Impulsvortrag von Frank M. Salzgeber einen Einblick in die Welt der Raumfahrt. Der Leiter des Technology Transfer und Innovationsmanagement der Europäischen Raumfahrt Agentur ESA arbeitete jahrelang mit den europäischen Astronauten zusammen. Mit einem Gründerprogramm berät er seit zehn Jahren Start-Up-Unternehmen und unterstützt sie bei der Entwicklung neuer Ideen und Geschäftsmodelle.

Unter der Schirmherrschaft von Joachim Herrmann fand im Anschluss der 15. Neujahrsempfang der mittelständischen Wirtschaft statt: ,, Die Europäische Metropolregion mit ihren 23 Landkreisen und elf kreisfreien Städten ist laut Statistik bei allen positiven Entwicklungen mit dabei, meist sogar ziemlich weit vorne. Mit einem Bruttoinlandsprodukt von 118,4 Milliarden Euro in 2016 liegen wir deutlich vor Ungarn mit 97,9 Milliarden Euro. Wir sollten uns daher in Franken angewöhnen, unser Licht nicht ständig unter den Scheffel zu stellen. Dafür gibt es wirklich keinen Grund", so ein Statement des Bayerischen Innenministers.

Rund 900 Unternehmer trafen sich zum Netzwerken und Ideenaustausch. Mit Stephan Barth von Joh. Barth & Sohn prägte ein weiterer Familienunternehmer den Tag und beeindruckte die Gäste mit der über 200-jährigen Firmengeschichte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.