Götterdämmerung

Hans-Peter Schmidt (Nürnberger Versicherungsgruppe), Museumsleiterin Russalka Nikolov, Finanzminister Markus Söder, Kulturreferentin Julia Lehner und Kunstminister Wolfgang Heubisch (v.l.). Foto: bayernpress

Wanderausstellung gastiert bis 7. Juli in Nürnberg

NÜRNBERG - Die Wanderausstellung ,,Götterdämmerung. König Ludwig II." gastiert vom 14. Mai bis 7. Juli 2013 im DB Museum Nuernberg. Sie ist die komprimierte Version der gleichnamigen Bayerischen Landesausstellung 2011, die mit über 575.000 Besuchern als erfolgreichste kulturhistorische Ausstellung im wiedervereinigten Deutschland gilt.


Nach dem fulminanten Auftakt im Bundesrat in Berlin anlässlich der Bundesratspräsidentschaft von Ministerpräsident Horst Seehofer und den bayerischen Stationen Bad Kissingen, Ingolstadt und Amberg ist Nürnberg nun der fünfte Ausstellungsort. 
Kürzlich wurde die Wanderausstellung mit zahlreichen einzigartigen Exponaten feierlich eröffnet. Nach der Begrüßung durch Russalka Nikolov, Museumsleiterin des DB Museums Nürnberg, hielt der bayerische Kunstminister Dr. Wolfgang Heubisch die Festrede. Nach den Grußworten des bayerische Finanzministers Dr. Markus Söder und Prof. Dr. Julia Lehner, Kulturreferentin der Stadt Nürnberg, führte Dr. Richard Loibl, Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte, mit seinem Referat in das Thema der Ausstellung ein.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.