Immer mehr Überfälle in Nürnberg - Polizei sucht dringend Zeugen

Raub im Burggraben

NÜRNBERH (nf/ots) - Drei unbekannte Männer überfielen am Samstag (13. Februar 16) einen 52-Jährigen in der Grünanlage am Königstor und raubten ihm Geld und persönliche Gegenstände. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 21:15 Uhr wurde der 52-Jährige auf Höhe des Skulpturengartens von hinten angegangen, von unbekannten Männern festgehalten und gegen die Burgmauer gedrückt. Anschließend wurde er zu Boden gebracht und seine Taschen durchsucht. Daraus entwendeten die unbekannten Räuber Geldbeutel und Schlüsselbund ihres Opfers und flüchteten in Richtung Königstraße.

Obwohl ihm von den Tätern während des Überfalls die Augen zugehalten wurden, konnte der 52-Jährige drei Tatverdächtige ausmachen, die alle etwa 25 Jahre alt gewesen sein sollen. Einer der Täter trug eine hellgraue Jogginghose und eine braune Jacke, ein zweiter Täter eine rote Jacke und Bluejeans. Alle drei sollen südländischer Herkunft gewesen sein.
Die Nürnberger Kripo bittet um Zeugenhinweise an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Stadtpark: Mit Waffe bedroht und ausgeraubt

In den frühen Morgenstunden wurden am 14. Februar eine Frau und ein Mann von zwei Unbekannten überfallen und beraubt. Zeugen gesucht. Gegen 02:45 Uhr waren der 30-Jährige und die 31-Jährige im Nürnberger Stadtpark unterwegs, als sie von zwei unbekannten Männer in gebrochenem Deutsch um Zigaretten gebeten wurden.

Unvermittelt zog einer der Unbekannten eine Schusswaffe, hielt sie dem 30-Jährigen an den Kopf und forderte die Herausgabe von Bargeld. Um die Forderung zu unterstreichen, schlug der Unbekannte seinem Opfer mit der Waffe ins Gesicht.

Dieser übergab dann dem Täter seinen Geldbeutel und ein Mobiltelefon. Auch die 31-jährige Frau wurde geschlagen und aufgefordert Bargeld und Mobiltelefon herauszugeben. Die Täter flüchteten jedoch ohne weitere Beute.

Beschreibung der unbekannten Räuber:
1: ca. 180 cm groß, ca. 25 Jahre, schlank, schwarze Bomberjacke, schwarzes Basecap mit weißem Schirm
2: ca. 170 cm groß, etwa 25 Jahre, schlank, schwarze Jacke
Beide sprachen gebrochenes Deutsch.
Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Die Nürnberger Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.

Hohe Marter: Überfall auf Taxifahrer

Am Morgen des (13. Februar 2016 beraubten zwei Unbekannte einen Taxifahrer in der Friesenstraße im Stadtteil Hohe Marter. Die Polizei sucht Zeugen. Zwei unbekannte Männer ließen sich von dem 59-jährigen Taxifahrer von einer Gaststätte im Süden Nürnbergs in die Friesenstraße fahren. Als sie dort gegen 04:00 Uhr ankamen, täuschte der Mann am Beifahrersitz vor, Fahrgeld zu suchen. Der zweite Mann auf dem Rücksitz legte plötzlich von hinten den Arm um den Hals des Taxifahrers und würgte ihn. Zeitgleich entriss der Beifahrer die Taxigeldbörse mit einigen hundert Euro Bargeld. Beide Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Die mutmaßlichen Räuber werden wie folgt beschrieben:
Täter 1: ca. 180 cm groß, kräftig, gebräunte Haut, etwa 20 - 27 Jahre alt, trug blaues Sweatshirt mit Kapuze, schwarze Jacke, schwarzes Cap und dunkle, eventuell schwarze Jogginghose.
Täter 2: ca. 165 cm groß, schlank, ca. 28 - 30 Jahre alt, schwarze Haare, trug Lederjacke und Blue-Jeans
Beide Tatverdächtige sprachen fließend deutsch mit ausländischem, vermutlich osteuropäischem Akzent.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.