Liebe Aussteller verschenken Spielzeug an soziale Einrichtungen

Ernst Kick (Foto) freut sich mit den Kindern über die großzügigen Spenden. (Foto: oh)
NÜRNBERG (pm/vs) - Rund 800 der 2.700 Aussteller der Spielwarenmesse haben einen Teil ihrer Produkte gespendet, die sie auf der Fachmesse Anfang 2014 präsentierten. Diese Sachspenden kommen sozialen Einrichtungen in ganz Deutschland zugute. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, aktiv bei der Gestaltung einer sozialen Gesellschaft mitzuwirken. Deshalb organisieren wir seit fast 40 Jahren diese Spendenaktion. Es ist ein tolles Signal, dass unsere Aussteller diesmal so viele Produkte wie noch nie gespendet haben“, freut sich Ernst Kick (Foto), Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse. In diesem Jahr arbeitet die Spielwarenmesse eG zum ersten Mal mit einem Spendenpartner zusammen. Sie wählte das SOS Kinderdorf e.V. als Partner, das sich seit 65 Jahren für Kinder und Jugendliche stark macht. Daneben haben auch der Förderverein der Friedrich-Ebert Grundschule Fürth e.V., das Haus für Kinder St. Ludwig, das Kinderhaus Sonnenstrahl und Silbermond e.V., der Kindergarten Herz-Jesu, der Evangelische Kindergarten und die Sperberschule Nürnberg Spenden erhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.