Scharrer-Gymnasium wird Nürnbergs erste Fairtrade-School

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Johannes-Scharrer-Gymnasium wird Nürnbergs erste Fairtrade- School. Die Organisation Fairtrade-Deutschland verleiht am Freitag, 22. Juli 2016, dem Johannes-Scharrer-Gymnasium, Tetzelgasse 20, offiziell den Titel Fairtrade-School während eines Schulfests. Damit wird das Gymnasium als erste Schule in Nürnberg diesen Titel führen.

Um den Titel zu erlangen, befasste sich eine Arbeitsgruppe aus Schülern, Eltern und Lehrern seit April 2014 mit der Thematik des fairen Handels. Diese Gruppe wollte und will mit großer Motivation den negativen Handelsbedingungen wie Kinderarbeit, ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen und die Umwelt vernichtende Produktionsbedingungen entgegenwirken und das Bewusstsein für fairen Handel in der ganzen Schulfamilie wecken und stärken.

Für den Titel essentielle Kriterien mussten erfüllt werden: Gründung eines Fairtrade-Schulteams, Erstellen eines Fairtrade-Kompasses, Verkauf und Anschaffung von fair gehandelten Produkten, Implementierung des Fairtrade-Gedanken in den Unterricht und bei Schulveranstaltungen. Inzwischen hat auch der Stadtrat der Fairtrade-Stadt Nürnberg (seit 2010) Interesse an den Fairtrade-Bällen für den Sportunterricht gezeigt, die garantiert nicht aus Kinderarbeit stammen. Diese sollen auch an anderen Nürnberger Schulen verwendet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.