Seekuh Herbert ging nach Paris

Herbert in seinem neuen Domizil im Zoo in Paris. Der Transport des 430-Kilogramm schweren Tiers verlief problemlos. (Foto: Stadt Nürnberg/Tiergarten)
Tiergarten feiert Sommerfest
NÜRNBERG (pm/nf) - Die im Tiergarten der Stadt Nürnberg geborene Seekuh Herbert ist in den Zoo nach Paris umgezogen. Am Sonntag, 14. Juni 2015, gegen 20.15 Uhr begann Herberts Reise mit einem Spezialtransporter. Dort schwamm das Tier in einem wassergefüllten, gepolsterten Transportbehältnis. Der Transport verlief problemlos und kam am nächsten Tag gegen 7 Uhr in Paris an. Sofort nach der Ankunft drehte seine ersten Runden im neuen Becken.

Das Seekuhmännchen Herbert wurde am 21. Januar 2009 im Tiergarten Nürnberg geboren. Da Herbert gut herangewachsen und geschlechtsreif ist, soll er nicht mehr mit seiner Mutter Mara zusammenleben. Bei seiner Abreise wog Herbert 430 Kilogramm. Als er im Sommer 2011 vom Tropenhaus ins Manatihaus umzog, brachte er knapp die Hälfte auf die Waage (210 Kilogramm).

In Paris macht Herbert mit dem Seekuhmännchen Tinus eine Männer-WG auf. Tinus stammt aus Burgers' Zoo Arnheim in den Niederlanden. Er lebt seit März 2014 in Paris und wurde am 6. Oktober 1989 geboren. Die Manati-Anlage im Zoo Paris ist erst 14 Monate alt. Der Zoo war erst kürzlich aufwändig renoviert worden.

Langer Sommertag“: Tiergarten feiert Sommerfest

Am kommenden Sonntag, 21. Juni 2015, lädt der Tiergarten der Stadt Nürnberg zu einem „Langen Sommertag“ unter dem Motto „Picknick für Tier und Mensch“ in den Tiergarten ein. Besucherinnen und Besucher können dabei unter anderem kommentierte Fütterungen erleben, die über den ganzen Tag und den gesamten Tiergarten verteilt durchgeführt werden. Dabei erfahren die Gäste vom Alpaka bis zur Zwergmanguste, was Zootiere gerne „picknicken“. Ein Infostand zum Beruf des Zootierpflegers zeigt, was neben der Fütterung der Tiere zu diesem anspruchsvollen Beruf dazu gehört.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.