Shopping-Spaß: Ostermarkt und verkaufsoffener Sonntag

Ostermarkt und Shopping-Sonntag laden zum Bummeln ein. Foto: bayernpress

Am 15. März öffnet Nürnbergs ältester Markt seine Tore

NÜRNBERG - Am Freitag, 15. März, öffnet wieder der älteste Nürnberger Markt auf dem Hauptmarkt und sollte eigentlich den Frühling in Nürnberg einläuten – leider ist die Prognose mit 1 Grad und leichtem Schneefall bis jetzt jedoch eher winterlich. An 97 Ständen bieten Händler bis zum 1. April Holz-, Email- und Haushaltswaren, Keramik, Textilien, Süßwaren, Bücher und Artikel des täglichen Bedarfs an.

Mit dem Ostermarkt wird nicht nur eine bis ins Mittelalter reichende Tradition fortgesetzt, vielmehr ergänzt das breite, vielfältige Angebot der Markthändler in attraktiver Weise das des Einzelhandels in der Innenstadt. Auch heuer bieten wieder über 90 Stände neben der bekannt vielfältigen Auswahl an Geschirr und Haushaltswaren viele nützliche, aber auch originelle Dinge des täglichen Bedars wie Textilien, Lederwaren, Spielwaren oder Schmuck an – insgesamt 15 Stände sind heuer das erste Mal beim Ostermarkt dabei. Natürlich rundet ein breites Angebot an Osterartikeln, wie etwa das Hosagärtla, das Angebot ab.

Marktzeit ist Montag bis Samstag von 9.30 bis 19 Uhr, Sonntag und Ostermontag von 10.30 bis 19 Uhr. Karfreitag geschlossen. Künstler- und Handwerkermarkt vor dem Rathaus. Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags (17. März) in Nürnberg haben die Läden von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es interessante Sonderaktionen.





Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.