Skaterin bei Verkehrsunfall getötet

Symbolbild: fotolia.com
(Update vom 13. Juni 2014)

NÜRNBERG (ots) - In Nürnberg ist am späten Mittwochabend eine junge Frau (18) bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt worden. Der Unfallfahrer wurde von der Polizei festgenommen.


Zwischenzeitlich konnte die Verkehrspolizei Nürnberg auch die Identität des Unfallfahrers klären: Es handelt sich um einen 27-Jährigen, der in Nürnberg wohnhaft ist. Das Unfallfahrzeug, ein BMW der 5-er Serie, war nicht zugelassen; an dem Pkw waren Kennzeichen eines Ford angebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Unfallfahrer die Große Straße mehrfach mit hoher Geschwindigkeit befahren haben – der Zusammenprall mit der Skaterin sei dabei so heftig gewesen, dass die Frau sofort verstarb.

Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Nürnberg war der Mann erst im Februar wegen Fahrens ohne Führerschein, Körperverletzung und Widerstandes zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und einem Monat sowie zum Entzug der Fahrerlaubnis verurteilt worden. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig.

Haftbefehl erlassen

Wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken mitteilte, hat der zuständige Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg gegen den Unfallfahrer inzwischen Haftbefehl wegen fahrlässiger Tötung und Urkundenfälschung erlassen. Der Beschuldigte selbst machte vor dem Ermittlungsrichter zur Sache keine Angaben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.