Vorrang für Straßenbahn an der Hallertorbrücke

NÜRNBERG (pm/nf) - Weil es wegen der Bauarbeiten am Hallertor zu erheblichen Verspätungen der Straßenbahn auf den Linien 4 und 6 kommt, stellt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) die Verkehrsführung um.

Ab Dienstag, 8. Dezember 2015, wird der Individualverkehr in Richtung Norden bereits in Höhe der Prateranlage am Spittlertorgraben auf eine Spur zusammengezogen. Die Fahrwege von Autos und Straßenbahnen verlaufen dann getrennt. Die Straßenbahn hat eine Spur für sich, was die Fahrzeit verkürzt. Falls erforderlich, müssen kurzfristig weitere Anpassungen vorgenommen werden. Die geänderte Verkehrsführung wird ausgeschildert.

Sör hatte Ende August 2015 mit den Bauarbeiten an der Hallertorbrücke begonnen. Seit Beginn der Bauarbeiten wurde die Verkehrsführung mehrfach angepasst. Schuld an den Verspätungen ist der starke Verkehr auf der von Autos und Straßenbahn gemeinsam genutzten Fahrspur vor der Baustelle Hallertorbrücke. Sör ist zusammen mit der ausführenden Baufirma bemüht, die Beeinträchtigungen soweit wie möglich zu minimieren. Für Behinderungen bittet Sör um Verständnis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.