Weihnachtsboten zum Anfassen im Theater Pfütze

200 Grundschüler konnten die Vorstellung „Ein Schaf fürs Leben“ auf Kosten der Sparkasse Nürnberg erleben und danach dem Nürnberger Christkind persönlich ihre Wunschzettel überreichen. (Foto: Sparkasse Nürnberg)
Rote Engel und Christkind auf gemeinsamer Schlittenfahrt

NÜRNBERG (pm/nf) - An vier Tagen im Advent lädt die Sparkasse Nürnberg insgesamt 800 Grundschüler zu Theatervorstellungen im Theater Pfütze ein: „Ein Schaf fürs Leben“ erzählt von der ungleichen Freundschaft zwischen „Schaf“ und „Wolf“. Dieses Mal hatten die Roten Engel sogar noch einen ganz besonderen Gast dabei: das Nürnberger Christkind.


Bereits im zehnten Jahr gehört die Adventszeit den Roten Engeln. Auszubildende der Sparkasse Nürnberg schlüpfen in Engelskleider und beschenken gemeinnützige Institutionen und Projekte in Nürnberg und dem Landkreis Nürnberger Land oder laden Kinder in Theater-vorstellungen und Märchenlesungen ein. Denn gerade die kulturelle Bildung der Kleinsten liegt der Sparkasse Nürnberg besonders am Herzen. Deshalb führen die Roten Engel dieses Jahr gut 800 Grundschulkinder in das Theater Pfütze aus. Als besondere Überraschung bringen sie zu einem Besuch auch das Nürnberger Christkind mit.

Die Vorstellung „Ein Schaf fürs Leben“ ging unter dem tosenden Applaus der Thusnelda-, Theodor-Billroth- und der Helene-von-Forster-Grundschule zu Ende, als das Nürnberger Christkind leise raschelnd die Treppe im Theater Pfütze nach unten schwebte. Die Kinder hatten ihre selbst gebastelten Wunschzettel dabei und konnten es kaum erwarten sie dem Himmelboten höchstpersönlich zu übergeben. Die 18-jährige Nürnbergerin Barbara Otto nahm alle kleinen und großen Weihnachtswünsche feierlich in Empfang und beantwortete mit viel Geduld die Fragen der Zweit- und Drittklässler. Als Erinnerung an diesen besonderen Tag im Theater Pfütze schenkten die Roten Engel jedem Kind einen kleinen Engel-Anhänger.

Dieses Jahr steht zudem eine große Benefizaktion in Nürnberg und im Landkreis Nürnberger Land im Mittelpunkt. Die Roten Engel vergeben insgesamt 30.000 Euro an sechs Projekte, die für ein respektvolles Miteinander, mehr Toleranz, Weltoffenheit und Vielfalt sorgen. Drei kommen aus Nürnberg, drei aus dem Nürnberger Land. Der Sieger erhält jeweils 7.000 Euro, der Zweitplatzierte 5.000 Euro und der Drittplatzierte 3.000 Euro. Mitmachen kann jeder bis 20. Dezember: Entweder in einer Geschäftsstelle der Sparkasse Nürnberg das Lieblingsprojekt auswählen oder einfach unter www.rote-engel.de abstimmen.

Welche Initiative, welches „Spendenpaket“ erhält, richtet sich nach dem Ergebnis der eingehenden Stimmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.