Wer liebt uns, wer nimmt uns?

Die süßen Katzenkinder Vicky, Amigo und Ramses suchen genauso ein neues, liebevolles Zuhause ...

NÜRNBERG - Regelmäßig stellt der MarktSpiegel Tierwaisen vor, um sie an liebe Frauchen und Herrchen zu vermitteln. Diese Woche: Frieda, Alwin und die Katzenkinder vom Tierschutzverein Lauf.



Die kleine süße Frieda ( etwa 14 Wochen, weiß) und Alwin (etwa 16 Wochen, schwarz) suchen nicht unbedingt zusammen ein Zuhause – obwohl sie schon gerne zusammen spielen und kuscheln. Frieda ist die Zurückhaltende und Alwin der Mutigere von beiden, deshalb ergänzen sie sich sehr gut. Alwin liebt Kinder und ist glücklich, wenn er auf dem Sofa kuscheln darf. Auch geht er schon brav an der Leine, schnüffeln ist bereits jetzt schon seine große Leidenschaft. Frieda macht gerne Bettchen und trägt alles was sie findet in ihr selbstgemachtes Nest. Es befinden sich Kuscheltiere, Spielzeug, Steinchen und Socken darin. Beide werden eine Schulterhöhe von ca. 25 - 35 cm erreichen. Alwin ist bereits geimpft und gechipt. Kontakt-Telefon: 0911/578423 o. 09126/30695

Ganz reizende Katzen hätte der Tierschutzverein Lauf zu vergeben. Sie sind 11 Wochen alt, und da sie ohne Mama gefunden wurden, können sie jetzt bereits ausziehen. Sie werden allerdings nur im Doppelpack abgegeben, weil sie sehr aneinander hängen. Das vierte, schwarze Kätzchen wollte nicht mit aufs "Gruppenfoto". Sie sind superzahm und sehr verschmust. Vicky, Amigo und Ramses sind hellrot mit weiß. Viele weitere kleine Kätzchen warten auf ein liebevolles Zuhause – einfach mal vorbei schauen.

Achtung: Der Tierschutzverein sucht laufend Pflegeplätze für herrenlose Fundtiere. Tierarztkosten werden übernommen.

www.tierschutzverein-lauf.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.