Stollen für einen guten Zweck

Hilfe, die auf jeden Fall ankommt: Bäckerei-Inhaberin Hyazintha Fuchs überreicht einen Scheck über 750 Euro an die Lebenshilfe Bamberg. Foto: Fuchs

BAMBERG / REGION - Alle Jahre wieder wird in der Franz-Ludwig-Straße, mitten in der Bamberger Innenstadt, das „Fuchs-Backhäusla“ der Familienbäckerei Fuchs rechtzeitig zum 1. Advent zu einem „Knusperhäusla“ umgeschmückt.


Dieses Mal hatte die Traditionsbäckerei aus Bamberg auf das sonst übliche Aktionsprogramm mit Mitmachaktionen für Groß und Klein bewusst verzichtet – statt dessen hatte man die Idee, hiesige soziale und caritative Einrichtungen zu Weihnachten durch Spenden zu unterstützen. Und so wurde ab dem 1. Advent jede Woche einer der bekannten Fuchs-Weihnachtsstollen mit dem Hinweis auf diese Aktion extra beworben und verkauft.

Am 4. Advent war es dann soweit: Die Vertreter von vier regionalen Einrichtungen trafen sich zum traditionellen Fuchs-Adventssingen gemeinsam mit einer Vielzahl von Zuschauern und sangeserprobter Gäste am Backhäusla. Stolz konnte Hyazintha Fuchs der „Lebenshilfe Bamberg e.V.“ (vertreten durch Klaus Gallenz) einen Scheck in Höhe von 750 Euro, dem „Palliativportal Bamberg“ (vertreten durch Dr. Jörg Cuno) einen Scheck in Höhe von 900 Euro und dem Treffpunkt „Menschen in Not“ (vertreten durch Peter Klein) einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro überreichen. Dem „Freundes- und Förderkreis der Kinderklinik Bamberg e.V.“, vertreten durch Ines Hofferberth, konnte in der Zwischenzeit die Summe von 900 Euro vermittelt werden, da die Aktion zum genannten Zeitpunkt noch lief.

Einen besonderen Dank widmete die Unternehmerin Fuchs nicht nur den Verantwortlichen der Einrichtungen, sondern auch den Kunden, die durch ihren Kauf der Weihnachtsspezialitäten zum Gelingen der Aktion beitrugen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.