Was bedeutet der Brexit für mein Geld?

Symbolbild: © sea and sun/Fotolia.com

(pm/mue) - Shocking! Das Referendum der Briten zum Austritt aus der Europäischen Union sorgt für Turbulenzen und Spekulationen. Wie es im United Kingdom aktuell weitergeht – unklar.


Viele Deutsche sind verunsichert und fragen sich: Was bedeutet die Brexit-Entscheidung für mein Geld? Der Bundesverband deutscher Banken beantwortet die dringendsten Fragen:

Was ist, wenn ich ein Tagesgeld-Festgeld-Konto bei einer britischen Bank habe?
Der Sparer würde durch die britische Einlagensicherung derzeit im Insolvenzfall einer Bank maximal 75.000 britische Pfund bekommen. Unabhängig, ob dies nach tagesaktuellem Kurs mehr oder weniger als 100.000 Euro sind. Britische Banken, die in Deutschland tätig sind, sind häufig auch Mitglied im freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Das bedeutet, dass die Einlagen in diesem Fall weit über den Betrag von 75.000 Britische Pfund hinaus gesichert sind.

Und wenn ich ein Fremdwährungskonto habe?
Da das Britische Pfund massiv verloren hat, würde man aktuell weniger für sein Geld bekommen, wenn man jetzt in Euro umtauscht. Das ist aber nur eine Momentaufnahme, die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten. Es zeigt sich einmal mehr, dass die Geldanlage in Fremdwährungen nicht ohne Risiko ist.

Sind meine Spareinlagen in Deutschland weiterhin sicher?
Ja. Die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland gilt für Spareinlagen bis zu 100.000 Euro. Darüber hinaus greifen der Einlagensicherungsfonds der privaten Banken und die verschiedenen Institutssicherungen.

Was, wenn ich in Aktien/Aktienfonds angelegt habe?
Natürlich sind durch das Abstimmungsergebnis der Briten die Märkte in Aufruhr, werden sich aber hoffentlich schnell wieder beruhigen. Wie immer in volatilen Phasen ist es wichtig, dass Anleger Ruhe bewahren und nicht überstürzt handeln.

Was bedeutet das für meine Kredite?
Hier gibt es keine direkten Auswirkungen.

Steigen jetzt die Zinsen wieder?
Unwahrscheinlich. Die Inflationsrate ist aktuell niedrig und wird auch in den kommenden Monaten allenfalls geringfügig steigen. Eine Wende bei den Leitzinsen der EZB ist daher zurzeit nicht absehbar.

Wenn ich jetzt Urlaub in Großbritannien geplant habe: Wird alles billiger?
Yes! Das Britische Pfund hat gegenüber dem Euro stark abgewertet. Das bedeutet für Urlauber, dass sie vor Ort mehr für ihren Euro bekommen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Kaufkraft des Euro in UK mittelfristig entwickeln wird.

www.bankenverband.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.