Zeppelintribüne

1 Bild

Bundesjury vergibt Fördermittel für das Dokumentationszentrum in Nürnberg

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 03.03.2017

7 Millionen Euro für das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände – Nürnbergs Oberbürgermeister: Zusage schafft Planungssicherheit REGION (nf) - Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat heute die 24 ausgewählten „Nationalen Projekte des Städtebaus 2017“ bekannt gegeben, die mit insgesamt rund 65 Millionen Euro gefördert werden. Beworben hatten sich Gemeinden aus ganz Deutschland mit 90 einzelnen Projekten....

10 Bilder

Studie: Was interessiert Besucher am ehemaligen Reichsparteitagsgelände?

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 24.01.2017

Die meisten ausländischen Besucher kommen aus den USA - An den Führungen nahmen im Jahr 2015 insgesamt 237.170 Personen teil - Videobeitrag NÜRNBERG (pm/nf) - Das weltweite Interesse an der NS-Zeit und ihren baulichen Hinterlassenschaften belegt eine aktuelle von der Stadt Nürnberg beauftragte Studie. Erstmals wurden 2016 auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände Besucherinnen und Besucher befragt, die nicht an...

3 Bilder

73 Millionen Euro für Zeppelintribüne und Zeppelinfeld

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 07.10.2016

Informationstag Zeppelinfeld für Interessierte am 16. Oktober 2016 Ausführliche Informationen plus Bildergalerie und Video vom Besichtigungstermin des Stadtrates auf marktspiegel.de finden Sie hier NÜRNBERG (pm/nf) - Für die bauliche Sicherung des Zeppelinfelds mit Tribüne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände hat das Hochbauamt der Stadt Nürnberg eine belastbare Kostenschätzung erstellt. Die Berechnungen ergeben...

43 Bilder

Mythos ,,Goldener Saal" contra harte Realität

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 21.07.2016

Videobeitrag zum Rundgang Zeppelintribüne und Zeppelinfeld sollen baulich gesichert werden - Neues Konzept für den Innenraum der Steintribüne NÜRNBERG (nf) - Ortstermin Zeppelintribüne: Gestern hatte der Nürnberger Stadtrat die Gelegenheit, zusammen mit Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Baureferent Daniel F. Ulrich, das Sanierungsprojekt ,,Zeppelintribüne/Zeppelinfeld“ selbst in Augenschein zu nehmen. Die...

1 Bild

Zeppelinfeld: Freizeitnutzungen stehen nicht zur Debatte

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 20.10.2015

,,Fränkisches Monaco" wird bleiben NÜRNBERG (pm/nf) - Auf Unverständnis sind im Rathaus Medienberichte gestoßen, die als Konsequenz einer städtischen Tagung zur Zukunft des Zeppelinfelds ein mögliches Aus für das Norisringrennen thematisiert haben. Die Stadtspitze stellt in keiner Weise die Existenz dieser Veranstaltung in Frage. „Man darf einzelne Äußerungen nicht überinterpretieren“, erklärt Oberbürgermeister Dr....

Symposium zu Umgang mit Reichsparteitagsgelände

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 14.10.2015

NÜRNBERG (pm/nf) - Für das Symposium „Erhalten! Wozu? Perspektiven für Zeppelintribüne, Zeppelinfeld und das ehemalige Reichsparteitagsgelände“ am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Oktober 2015, sind noch Plätze frei. Namhafte Expertinnen und Experten sprechen am Wochenende in der großen Ausstellungshalle des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände, Bayernstraße 110, über den Umgang mit der Zeppelintribüne und dem...

1 Bild

Keine Rekonstruktion, nur Erhalt: Arbeiten am Zeppelinfeld haben begonnen

Redaktion MarktSpiegel
Redaktion MarktSpiegel | Nürnberg | am 14.04.2015

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg will die Bauten auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände, insbesondere am Zeppelinfeld, in ihrem heutigen Zustand erhalten. Je weniger Zeitzeugen über die NS-Zeit berichten können, desto wichtiger werden solche authentischen Lernorte der deutschen Geschichte für die Vermittlung historisch-politischer Bildung. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, hat der Nürnberger Stadtrat bereits am...

3 Bilder

Nürnberger Zeppelintribüne: 3D-Modell wurde vorgestellt

Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer | Nürnberg | am 07.02.2014

NÜRNBERG - Wie im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, gibt es die Nürnberger Zeppelintribüne und die Kongresshalle nun im Miniaturformat. Die Bauwerke aus der NS-Zeit wurden dafür mit modernster Technik vermessen. Das 3D Modell bildet die Grundlage für eine mögliche Sanierung. Der Bayerische Finanzminster Dr. Markus Söder und Nürnbergs Kulturferentin Prof. Julia Lehner stellten heute, 7. Februar 2014, das Modell...