Fördermittel

Beiträge zum Thema Fördermittel

Lokales
Hier wird der Erweiterungsbau der Realschule Hirschaid hochgezogen. Die Fertigstellung ist im Herbst 2020 vorgesehen.

86 Generalsanierungen und 18 Teilsanierungen
40,9 Millionen Euro für Schulgebäude in Oberfranken

OBERFRANKEN (pm/rr) – Der Freistaat Bayern fördert den Schulbau in erheblichem Umfang. Zahlreiche Neubau-, Renovierungs- und Sanierungsvorhaben werden von der Regierung von Oberfranken mit staatlichen Mitteln bezuschusst. Derzeit werden im Bereich der öffentlichen Schulen in Oberfranken 86 Generalsanierungen und 18 Teilsanierungen von Schulgebäuden und Sportanlagen staatlich gefördert. Hierfür stehen heuer 40,9 Millionen Euro an Haushaltsmitteln und Verpflichtungsermächtigungen zur...

  • Oberfranken
  • 16.09.19
Ratgeber
Besitzer von Einfamilienhäusern können für viele Maßnahmen  Fördermittel beantragen.
2 Bilder

Fachleute beantworten Fragen
Landratsamt lädt zum Energieberatungsabend

FORCHHEIM (lra/rr) – Die Energie- und Fördermittelberatung und der Arbeitskreis Info-Offensive Klimaschutz des Landratsamtes Forchheim veranstalten im Rahmen der Klimawoche am Donnerstag, 12. September, von 17.00 bis 19.00 Uhr im Kulturraum St. Gereon beim Landratsamt Forchheim, Am Streckerplatz 3, einen Energieberatungsabend. Für die individuelle Beratung über energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden oder die Errichtung von Effizienzhäusern oder Photovoltaikanlagen...

  • Forchheim
  • 07.09.19
Lokales
VAG-Vorstandsvorsitzender Josef Hasler, Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart, VAG-Vorstand Technik und Marketing Tim Dahlmann-Resing und MdL Jochen Kohler (v.l.).

Neufahrzeuge sollen stark genutzte Linien attraktiver machen
Freistaat fördert neue U-Bahnen und Straßenbahnen mit mehr als 25 Millionen Euro

NÜRNBERG (pm/nf) - Die VAG Nürnberg bekommt neue Fahrzeuge. Die alten U-Bahnen, die auf der Linie U1 unterwegs sind, werden durch neue Gliederzüge ersetzt. Bei der Straßenbahn soll der Fuhrpark durch die Bestellung neuer Bahnen erweitert werden. Für diese neuen Fahrzeuge auf der Schiene wurden der VAG vom Freistaat Bayern nun mehr als 25 Millionen Euro Fördermittel zugesagt. Bayerns Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart sieht die Mittel bestens investiert: „Das ist eine starke...

  • Nürnberg
  • 06.09.19
Lokales
Dr. Andreas Ramming.
Foto: www.fau.de

1,5 Millionen Euro für Dr. Ramming
FAU-Forscher erhält EU-Förderung

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Der Mediziner Dr. Andreas Ramming von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) konnte sich im härtesten Auswahlverfahren zur Vergabe europäischer Fördermittel durchsetzen. In den kommenden fünf Jahren unterstützt der Europäische Forschungsrat (ERC) sein Forschungsvorhaben zur Untersuchung von Autoimmunerkrankungen mit einem der mit 1,5 Millionen Euro dotierten ERC Starting Grants. Bei der strengen Auswahl unter den Projektvorschlägen...

  • Nürnberg
  • 05.09.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Städtebauförderung in 15 Programmen für 126 Kommunen
130 Millionen Euro für Oberfranken

OBERFRANKEN (pm/rr) – Eine rekordverdächtige Summe fließt 2019 in die Städtebauförderung für Oberfranken. Für 126 Kommunen im Regierungsbezirk werden in diesem Jahr von Bund und Land insgesamt über 130 Millionen Euro Fördermittel bereitgestellt. Das Geld kommt 108 Gesamtmaßnahmen und 192 neuen Einzelvorhaben zugute. Im Herbst wird noch die Zuweisung der EU-Fördermittel erfolgen. Bei 15 verschiedenen Programmen sind die Förderoffensive Nordostbayern und die Förderinitiative "Innen statt Außen"...

  • Oberfranken
  • 03.09.19
Anzeige
Lokales

Programm zur Städtebauförderung
600.000 Euro für Landkreis-Kommunen!

LANDKREIS / BERLIN (pm/mue) – Insgesamt 600.000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ fließen in diesem Jahr an Kommunen im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dies teilt der Wahlkreisabgeordnete im Deutschen Bundestag, Stefan Müller (CSU) mit. Das von Bund und Ländern gemeinsam getragene Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ hat zum Ziel, zentrale Versorgungsbereiche durch eine Kombination von Baumaßnahmen zur Stärkung...

  • Erlangen
  • 16.08.19
Lokales
Foto der Arbeitsgruppe Klinikfusion mit dem neuen Logo auf der Fahne v. l. n. r.: Gerhard Schmitt, Dr. Hermann Ulm, Dr. Ulrich Schürr, Sven Oelkers, Dr. Till Zimmer, Uwe Möller- Ühlken, Frithjof Dier, Dr. Uwe Kirschstein, Kathrin Hamler, Waltraud Bürkner (Dez. 2018).

Baumaßnahmen des Klinikums Forchheim-Fränkische Schweiz werden in das bayerische Krankenhausbauprogramm 2020 aufgenommen
20,4 Millionen Euro für das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz

FORCHHEIM (fs/rr) – Über den Beschluss des Kabinetts der Bayerischen Staatsregierung, durch den das Bauvorhaben „Ergänzungsmaßnahmen“ mit Fördermitteln in Höhe von 20,4 Mio. Euro in das Krankenhausbauprogramm 2020 aufgenommen wurde, freut sich der Geschäftsführer des Klinikums, Sven Oelkers. „Die Aufnahme in das Bauprogramm ist eine Bestätigung unseres Vorhabens die Akut- und Intensivfälle in Forchheim zu bündeln und die Leistungen der beiden fusionierten Häuser Klinikum Forchheim und Klinik...

  • Forchheim
  • 04.08.19
Lokales

88 Prozent der Mittel fließen in den ländlichen Raum
Geldsegen für Oberfranken

OBERFRANKEN (pm/rr) – Der Freistaat Bayern unterstützt in diesem Jahr 105 Städte und Gemeinden in Oberfranken mit 84,5 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm. „Die Mittel kommen insbesondere kleineren Städten und Gemeinden im ländlichen Raum zugute“, so Bayerns Bauminister Hans Reichhart. „Wir helfen ihnen dabei, Gebäudeleerstände zu beseitigen und ihre Ortsmitten zu stärken.“ Rund 88 Prozent der Mittel aus dem Bayerischen Städtebauförderungsprogramm fließen in den...

  • Oberfranken
  • 04.08.19
Lokales
Oberbürgermeister Ulrich Maly, Nürnbergs Kulturreferentin Julia Lehner und Hans-Joachim Wagner (v.l.), der Leiter des Bewerbungsbüros, bei der Präsentation des Bewerbungskonzepts.
3 Bilder

Nürnbergs Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas 2025 tritt in die heiße Phase
Das Alte mit dem Neuen verbinden und selbstbewusst in die Zukunft blicken

Nürnberg (tom) – Mit der Präsentation zentraler „Bausteine" ist die Stadt Nürnberg vergangene Woche in die heiße Phase ihrer Kulturhauptstadt-Bewerbung gestartet. Im Rahmen eines Pressetermins stellten Oberbürgermeister Ulrich Maly, Nürnbergs Kulturreferentin Julia Lehner und Hans-Joachim Wagner, der Leiter des Bewerbungsbüros, neben dem Motto der Bewerbung – „Past Forward“ – auch einige Leitprojekte vor. „Past Forward“ – was zunächst wie ein Schreibfehler wirkt (,Fast Forward‘, der schnelle...

  • Nürnberg
  • 23.07.19
Lokales
Arbeitskreis-Vorsitzender Kurt Höller, die Minister Bernd Sibler und Joachim Herrman sowie FAU-Präsident Joachim Hornegger sind weiter optimistisch (v.l.n.r.).
Foto: CSU

Minister Herrmann und Sibler wiederholen Zusage
Die FAU-Milliarden sind sicher!

ERLANGEN / REGION (pm/mue) - Auf Einladung von Innenminister Joachim Herrmann kam der Bayerische Wissenschaftsminister Bernd Sibler dieser Tage zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Hochschulentwicklung in Mittelfranken“ in die Aula des Erlanger Schlosses. Der Einladung folgten zudem über 250 Professorinnen und Professoren der Universität und anderer Forschungseinrichtungen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger. In seinem Statement bekräftigte Sibler nochmals, dass die...

  • Nürnberg
  • 08.07.19
Lokales

Vereinsheim wird neu gebaut
50.000 Euro für den Musikverein Weilersbach e.V.

WEILERSBACH (pm/rr) – Der Musikverein Weilersbach e.V. erhält 50.000 Euro Fördermittel aus dem Kulturfonds. Mit diesem Fördertopf unterstützt der Freistaat jedes Jahr unterschiedlichste Projekte und ermöglicht so neue kulturelle Impulse in ganz Bayern. „Fast alle bayernweit eingegangenen Projektanträge können gefördert werden – hierfür werden rund 6,5 Millionen Euro ausgeschüttet“, freut sich Umweltminister Thorsten Glauber. „Der Zugang zu Kunst und Kultur muss für unsere Bürgerinnen und Bürger...

  • Landkreis Forchheim
  • 27.06.19
Lokales
Zum Walberlasfest war die Kapelle noch eingezäunt.

Fördergelder auch für Forchheim und Muggendorf.
Landesstiftung fördert Walpurgis-Kapelle

PINZBERG (pm/rr) – Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber freut sich darüber, dass der Rat der Bayerischen Landesstiftung für Sanierungsmaßnahmen an der Walpurgis-Kapelle auf dem Walberla einen Zuschuss in Höhe von 17.400 Euro bewilligt hat. Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz „Wenn Gelder vom Freistaat in unseren Landkreis fließen, freue ich mich natürlich jedes Mal. Es ist allerdings ein besonders schöner Zufall, dass die Bewilligung der Gelder für die Walpurgis-Kapelle auf dem Ehrenbürg...

  • Forchheim
  • 24.05.19
Lokales
Der Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz auf dem Rasen in Eggolsheim.

Bund gibt 1,44 Millionen Euro für den Neubau
Geldregen für das Sportzentrum

BERLIN/EGGOLSHEIM (pm/rr) – Im April hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages die Projekte des Bundesprogrammes zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ für das Jahr 2019 beschlossen. Auf Initiative des Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz wurden in der Förderentscheidung der Neubau des Sportzentrums in Eggolsheim sowie die Sanierung des Bamberger Volksparks in die Förderliste aufgenommen. Nach monatelangem Werben in Berlin für die beiden Projekte erklärt Andreas Schwarz: „Ich...

  • Landkreis Forchheim
  • 29.04.19
Lokales
Mit rund 4 Millionen Euro förderte die Regierung von Oberfranken die Anschaffung von 57 neuen Linienbussen für den öffentlichen Personennahverkehr, wie hier am Bahnhof in Forchheim.

Rund 13 Millionen Euro für den öffentlichen Personennahverkehr
Finanzspritze für Busse und Bahnen

OBERFRANKEN (pm/rr) – Die Regierung von Oberfranken hat im Jahr 2018 den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Regierungsbezirk Oberfranken mit 12,66 Millionen Euro gefördert. Die vom Bayerischen Landtag bereitgestellten Mittel wurden für Investitionen in neue Fahrzeuge, verbilligte Schülerzeitkarten und ÖPNV-Infrastrukturmaßnahmen eingesetzt. Durch Zuweisungen an die Landkreise und kreisfreien Städte wurden kommunale Projekte zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs...

  • Oberfranken
  • 24.04.19
Lokales
Nicht nur an Gebäuden lohnt sich das Sparen von Energie, sondern auch ganz generell. Photovoltaik-Anlagen sind ein klassisches Beispiel und vor allem vielseitig einsetzbar. Solcherlei Umweltbewusstsein zahlt sich oft in klingender Münze aus.
Foto: © photo 5000 / Fotolia.com

Erlangen fördert Energiesparmaßnahmen
Mehr Geld für den Klimaschutz

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadt Erlangen hat ein massiv aufgestocktes Förderprogramm für Energiesparmaßnahmen an Gebäuden aufgelegt: Für 2019 stehen 130.000 Euro für Zuschüsse zur Verfügung. Gefördert werden die Dämmung der Außenwand und des Daches sowie die Installation einer solarthermischen Anlage. Nicht nur die Haushaltsmittel wurden deutlich erhöht, sondern auch die einzelnen Zuschüsse: Der Höchstfördersatz ist von bislang 2.600 Euro auf bis zu 6.600 Euro angestiegen. Die Zuschüsse sind...

  • Erlangen
  • 05.04.19
Lokales
Bei der jüngsten LEADER-Mitgliederversammlung wurden Projektmittel von knapp einer halben Million Euro beschlossen.�

LEADER-Steuerkreis beschließt Projektmittel
Halbe Million Euro Förderung

ZIRNDORF (pm/ak) - In der LEADER-Steuerkreissitzung wurde die Förderung von vier Projekten und zwei Einzelmaßnahmen des Kleinprojektefonds im Landkreis Fürth auf den Weg gebracht. Während die Beschlüsse über die Förderwürdigkeit von „Wallensteins Lager“ und der „Keimzelle Stein“ erneuert und angepasst wurden, wurde anschließend die Unterstützung zwei neuer Projekte beschlossen: Der „Boulderfelsen Langenzenn“ und das generationenübergreifende Wanderprojekt „Wege meiner Kindheit“.Im Rahmen der...

  • Landkreis Fürth
  • 03.04.19
Lokales
Übergabe der Urkunden für Fördermittel in Höhe von insgesamt 4.466.127 Euro (v.l.): Karl-Heinz Pöverlein, Vorstandsmitglied VAG/E-NERGIE, MdB Sebastian Brehm, MdB Martin Burkert und Tim Dahlmann-Resing.
5 Bilder

Sebastian Brehm (CSU) und Martin Burkert (SPD) überbrachten die frohen Botschaften
Bund unterstützt den Ausbau digitaler Angebote bei VAG und E-NERGIE

NÜRNBERG (nf) - Diese frohen Botschaften wollten die beiden ,,Berliner" selbst in ihre Heimatstadt überbringen: Zwei Urkunden mit der Zusage von Bundesfördermitteln in stolzer Höhe von insgesamt 4.466.127 Euro für VAG und E-NERGIE übergaben die beiden Nürnberger Bundestagsabgeordneten Sebastian Brehm (CSU) und Martin Burkert (SPD) kürzlich persönlich an Tim Dahlmann-Resing (Vorstand Technik und Marketing der VAG) und Karl-Heinz Pöverlein (Vorstandsmitglied VAG und E-NERGIE). Für die...

  • Nürnberg
  • 28.03.19
Lokales

Über 3,3 Millionen Euro für den Naturschutz
Geld für Landschaftspflege und Naturparks

REGION (pm/rr) – Die Regierung von Oberfranken hat im Jahr 2018 Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege mit über 3,3 Millionen Euro gefördert. Hierunter fielen auch Projekte der Umweltbildung und der Biodiversität, also der biologischen Vielfalt, sowie die Betreuung und den Ausbau des Wanderwegenetzes. Im Einzelnen wurden rund zwei Millionen Euro für Maßnahmen der Landschaftspflege ausgeben und 507.000 Euro direkt an die Naturparks ausgezahlt. 215.000 Euro flossen in Projekte...

  • Oberfranken
  • 06.03.19
Lokales

Ideen gegen den demografischen Wandel
Projekte gegen eine älter werdende Gesellschaft

FRÄNKISCHE SCHWEIZ (pm/rr) – Bund und Freistaat haben den Orten Pegnitz 240.000 Euro, Pottenstein 180.000 Euro und Waischenfeld 150.000 Euro für den Kampf gegen den demografischen Wandel zur Verfügung gestellt. Damit wird die Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden belohnt, die Projekte gegen eine älter werdende Gesellschaft initiieren. Für interkommunale Projekte gibt es Mittel aus dem Förderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“. Eine starke Unterstützung für Kommunen, die ihre Kräfte...

  • Oberfranken
  • 27.02.19
Lokales

Zuschüsse für den Denkmalschutz

LANDKREIS / ERLANGEN (pm/mue) - Die energetische Sanierung und Substanzsicherung eines Anwesens in der Engelstraße in Erlangen sowie die Instandsetzung und Restaurierung des evangelischen Pfarrhauses in Heroldsberg erhalten öffentliche Zuschüsse. Das hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. So wird die Gestalt der Stadt Erlangen geprägt von barockzeitlichen Mietzinshäusern, die Markgraf Christian Ernst 1668 für die Hugenotten in der sogenannten Neustadt errichten ließ. Dazu...

  • Erlangen
  • 21.02.19
Lokales

120.000 Euro für die Altstadt

EBERMANNSTADT (rr) – Der Freistaat fördert die Aufwertung und Belebung des Stadtkerns von Ebermannstadt mit 120.000 Euro aus dem Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“. Bund und Land unterstützen die Kommunen dabei, denkmalgeschützte Altstadt- und Ortskerne zu modernisieren und zu erhalten. Laut Bayerns Baustaatssekretär Josef Zellmeier ist es ein wesentlicher Schwerpunkt der Städtebauförderung in den kommenden Jahren, den öffentlichen Raum an die Erfordernisse des demografischen...

  • Landkreis Forchheim
  • 04.02.19
Lokales

75.000 Euro für den Straßenbau

Wichtiger Knotenpunkt wurde ausgebaut. FORCHHEIM (pm/rr) - Der Freistaat Bayern hat die Staatsstraße St 2259 nördlich von Hemhofen ausgebaut. Dabei wurde der Knotenpunkt mit der Kreisstraße FO 13 geändert und an die aktuelle Verkehrssituation angepasst. Der auf den Landkreis Forchheim entfallende Kostenanteil wurde von der Regierung von Oberfranken mit 75.0000 Euro gefördert. Die Ausbaumaßnahme kostete rund 780.000 Euro, von denen rund 110.000 Euro zuwendungsfähig sind. Die Mittel...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 31.01.19
Lokales

670.000 Euro für für Straßenausbau

GRÄFENBERG (pm/rr) - Für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von Kasberg nach Neusles hat die Regierung von Oberfranken der Stadt Gräfenberg eine Förderung in Höhe von 670.000 Euro bewilligt. Die Straße wird auf einer Länge von rund eineinhalb Kilometern ausgebaut und auf 5,50 Meter verbreitert. Die Gesamtkosten betragen rund 930.000 Euro. Die Fördermittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt. Wegen des unzureichenden Fahrbahnaufbaues, der Straßenschäden und der geringen...

  • Landkreis Forchheim
  • 31.01.19
Lokales

2,18 Mio Euro für den Straßenbau

HIRSCHAID (pm/rr) - Für den Ausbau der Kreisstraße BA 27 zwischen Hirschaid und Seigendorf hat die Regierung von Oberfranken dem Landkreis Bamberg eine Förderung in Höhe von 2,18 Millionen Euro bewilligt. Die Straße, die mit bis zu rund 14.000 Fahrzeugen am Tag sehr hoch belastet ist, wird auf einer Länge von rund zwei Kilometern ausgebaut. Durch eine sogenannte Oberbauverstärkung werden die vorhandenen Verdrückungen und Risse beseitigt. Verbessert wird auch der Kreisverkehrsplatz bei...

  • Oberfranken
  • 29.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.