Zeppelintribüne

Beiträge zum Thema Zeppelintribüne

Lokales
Für die bauliche Sicherung des Zeppelinfelds mit Tribüne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände hat das Hochbauamt der Stadt Nürnberg eine belastbare Kostenschätzung erstellt. Die Berechnungen ergeben eine Gesamtsumme von circa 73 Millionen Euro, die sich gleichmäßig auf zwölf Jahre Bauzeit verteilt. Davon entfallen rund 60 Prozent auf die Zeppelintribüne und etwa 40 Prozent auf das Zeppelinfeld.
  3 Bilder

73 Millionen Euro für Zeppelintribüne und Zeppelinfeld

Informationstag Zeppelinfeld für Interessierte am 16. Oktober 2016 Ausführliche Informationen plus Bildergalerie und Video vom Besichtigungstermin des Stadtrates auf marktspiegel.de finden Sie hier NÜRNBERG (pm/nf) - Für die bauliche Sicherung des Zeppelinfelds mit Tribüne auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände hat das Hochbauamt der Stadt Nürnberg eine belastbare Kostenschätzung erstellt. Die Berechnungen ergeben eine Gesamtsumme von circa 73 Millionen Euro, die sich gleichmäßig auf...

  • Nürnberg
  • 07.10.16
Lokales
Der Goldene Saal: Im Inneren der vom Architekten Albert Speer entworfenen Zeppelintribüne befindet sich die 335 Quadratmeter große Halle mit einer Raumhöhe von acht Metern.
  43 Bilder

Mythos ,,Goldener Saal" contra harte Realität

Videobeitrag zum Rundgang Zeppelintribüne und Zeppelinfeld sollen baulich gesichert werden - Neues Konzept für den Innenraum der Steintribüne NÜRNBERG (nf) - Ortstermin Zeppelintribüne: Gestern hatte der Nürnberger Stadtrat die Gelegenheit, zusammen mit Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Baureferent Daniel F. Ulrich, das Sanierungsprojekt ,,Zeppelintribüne/Zeppelinfeld“ selbst in Augenschein zu nehmen. Die Gesamtanlage soll entsprechend der Leitlinien zum künftigen Umgang der...

  • Nürnberg
  • 21.07.16
Lokales
Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Vorstellung des 3D Modells der Zeppenlintribüne.
  3 Bilder

Nürnberger Zeppelintribüne: 3D-Modell wurde vorgestellt

NÜRNBERG - Wie im Herbst vergangenen Jahres angekündigt, gibt es die Nürnberger Zeppelintribüne und die Kongresshalle nun im Miniaturformat. Die Bauwerke aus der NS-Zeit wurden dafür mit modernster Technik vermessen. Das 3D Modell bildet die Grundlage für eine mögliche Sanierung. Der Bayerische Finanzminster Dr. Markus Söder und Nürnbergs Kulturferentin Prof. Julia Lehner stellten heute, 7. Februar 2014, das Modell vor. „Der Erhalt von Zeppelintribüne und Kongresshalle ist für die...

  • Nürnberg
  • 07.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.