„Geliebte Dinge“ ganz stilecht

Symbolfoto: © andrys lukowski/Fotolia.com
2Bilder
  • Symbolfoto: © andrys lukowski/Fotolia.com
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN (pm/mue) - Wer kennt sie nicht, die gute alte Briefmarkensammlung? Sie ist der Inbegriff der Sammelleidenschaft. Und wer einmal davon gepackt wurde, kann nicht mehr zurück.


Doch warum sammeln wir Dinge? Wo finden wir neue Stücke für unsere Sammlung? Und die große Frage: Wie bewahren wir die vielen Kostbarkeiten auf? Diesen und weiteren spannenden Gedanken geht das Stadtmuseum am Sonntag, 4. Oktober, im Rahmen der aktuellen Ausstellung „ABC des Sammelns“ nach. Im Mittelpunkt steht allerdings nicht das Museum, sondern die sammelnden Bürgerinnen und Bürger: Nach einem öffentlichen Aufruf und daraus resultierenden, interessanten Rückmeldungen hat das Stadtmuseum eine Auswahl außergewöhnlicher Privatsammlungen zusammengestellt und präsentiert diese nun gemeinsam mit den Erlanger Sammlerinnen und Sammlern, die am Aktionstag ihre schönsten Stücke zeigen und über ihre Leidenschaft erzählen – und sich dabei auf einen regen Austausch mit Besuchern und Gleichgesinnten freuen. Die Vielfalt der Sammlungen reicht von einer Postkarten- und Medaillenkollektion mit Erlanger Motiven bis zu Vasen und Weckgläsern aus aller Welt. Neben der größten Bieretiketten-Sammlung der Welt, die auch im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet ist, präsentiert ein passionierter Rockmusik-Fan Plakate, Autogramme und Eintrittskarten von regionalen Rockkonzerten. Ein weiteres Highlight ist eine wertvolle Musikinstrumentensammlung, bestehend aus Blas- und Saiteninstrumenten aus Afrika, Indonesien und Neuseeland. Neben vielen anderen bemerkenswerten Liebhaberstücken darf aber natürlich auch die Briefmarkensammlung nicht fehlen – hier allerdings ausschließlich mit Eisenbahnmotiven.

Das Stadtmuseum öffnet am 4. Oktober von 11.00 bis 17.00 Uhr seine Türen und lädt zum Stöbern, Entdecken und Austauschen ein. Um 11.00 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung „ABC des Sammelns“ statt; der Eintritt für den ganzen Tag ist frei.

Weitere Informationen unter: www.erlangen.de/stadtmuseum

Symbolfoto: © andrys lukowski/Fotolia.com
Eine Sammlung afrikanischer Musikinstrumente. Foto: oh
Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.