Schwertkunst auf Krücken

Iaijutsu Trainerseminar mit Professor Josef Linder aus Moskau
6Bilder
  • Iaijutsu Trainerseminar mit Professor Josef Linder aus Moskau
  • hochgeladen von Annette Maul

Iaijutsu - traditionelle japanische Schwertkampfkunst - wird seit sechs Jahren im fränkischen Raum von Dr. Josef Linder aus Moskau gelehrt. Mehrmals jährlich reist der Kampfkunstexperte zu uns, um seine Schülerinnen und Schüler zu unterrichten sowie Prüfungen abzuhalten.

Am vergangenen Wochenende gab es in Erlangen eine Trainerfortbildung ganz besonderer Art: Josef Linder leitete das zweitägige Seminar auf Krücken. Es handelte sich hierbei jedoch nicht um einen außergewöhnlichen Schwertkampfstil, sondern es lag daran, dass sich Josef Linder einige Tage zuvor am Knie operieren ließ.

Die teilnehmenden Dojo-Leiter übten begeistert die Bewegungen und Partnerübungen des Muso Jikiden Eishin Ryu Stils und des jahrhundertealten Niden Ryu Stils. Interessant waren Josef Linders Erläuterungen zu den Besonderheiten des Niden Ryu Stils. Hier mussten sich die Praktizierenden vorstellen, eine Samurai-Rüstung zu tragen. Dies bedingt, dass manche Schwertbewegungen nur auf „rüstungsgerechte“ Weise ausgeführt werden können. Denn das Tragen einer Rüstung schränkt den Bewegungsspielraum ein. In unserer Kultur kennen wir dieses Problem von den schweren starren Ritterrüstungen des Mittelalters.

Seit Jahren einstudierte Schwertbewegungen nun in ungewohnt neuer Weise auszuführen war für die Seminarteilnehmer nicht nur eine körperliche sondern auch eine intellektuelle Herausforderung, die es zu meistern galt. Kurz: Die Teilnahme an diesem Training hatte sich wieder gelohnt. Besonders geschätzt wurde das Engagement von Josef Linder in Anbetracht seines Knie-Handicaps.

Alte Samurai-Schwerter auf Ausstellungen zu bestaunen oder auch zu besitzen ist die eine Seite der Begeisterung für traditionelle japanische Kultur - die andere Seite ist jedoch wesentlich interessanter: Tatsächlich die alte Schwertkampfkunst des japanischen Mittelalters zu praktizieren. Dafür genügt es zunächst, sich ein Übungsschwert sowie die traditionelle Kleidung anzuschaffen und dann aber viel, viel üben - das heißt, sich wirklich mit dem Schwert geschickt zu bewegen. Was kann schöner sein?

Wer Iaijutsu lernen bzw. regelmäßig üben möchte, kann das in Forchheim am Montag, 19:00 und in Erlangen am Freitag, 19:00. Kontakt: Robert Krome (lehrgang@dasdojo.info)
Beim ASV Pettensiedel, Pettensiedel-Igensdorf, am Montag, 20:00. Kontakt: Matthias Dülp (etlaswind@aol.com) & www.kampfkunst-igensdorf.de

Der nächste Iaijutsu-Lehrgang mit Professor Linder aus Moskau findet am 9./10. November 2019 in Igensdorf statt. Neue sind hierzu herzlich willkommen.
Mehr infos zum Lehrgang: PDF

Autor:

Annette Maul aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.