Marathon-Party am autofreien Sonntag

Wann? 02.09.2018 08:30 Uhr

Wo? Marktplatz, Am Marktplatz, 91320 Ebermannstadt DEauf Karte anzeigen
Auch bei Skaterinnen und Skatern ist der FSM sehr beliebt. (Foto: Tourismuszentrale Fränkische Schweiz/Löwisch)
 
Der FSM bekommt von den Sportlern sehr gute Noten. (Foto: Tourismuszentrale Fränkische Schweiz/Löwisch)
Ebermannstadt: Marktplatz |

Zum 19. Mal findet am Sonntag, 2. September der autofreie Sonntag mit dem sportlichen Schwerpunkt des Fränkische Schweiz- Marathons statt. Wie jedes Jahr ist an diesem Tag die B470 ab Forchheim - Ortsausgang Reuth bis Pottenstein von 7.00 – 20.00 Uhr für den motorisierten Autoverkehr gesperrt.

EBERMANNSTADT(rr) - Dieses Jahr wartet der Marathon mit einigen Neuerungen auf, um die sportliche Aktivität und das touristische Interesse weiterhin zu steigern. So wird zum ersten Mal der „König der Läufer“ gekrönt. Voraussetzung dafür war die vorherige Teilnahme am Obermain-Marathon in Bad Staffelstein und dem Frankenweg-Lauf zwischen Ebermannstadt und Obertrubach.

Um 8:30 Uhr startet der Marathonlauf. Handbike- und Inlineskating-Marathon werden wieder durch den Halbmarathon und den 10-km-Lauf sowie den Staffelmarathon für 2 – 5 Läufer/-innen ergänzt.

Bestnoten für den FSM

Der FSM gilt als einer der schönsten Landschaftsläufe Deutschlands und er ist einer der ganz wenigen, der von einem Landratsamt organisiert wird. Wegen seiner über Jahre hinweg erprobten praxisnahen Organisationsstruktur bekommt der Lauf von den Sportlern sehr gute Noten. Auch bei den Freizeitsportlern steht der „FSM“ hoch im Kurs, das zeigen die steigenden Teilnehmerzahlen, speziell bei den populären Kurzstreckendisziplinen. Ein großer Vorteil gegenüber den Stadtmarathons ist die Strecke auf der Bundesstraße 470, die ohne große Steigungen und Hindernisse wie Straßenbahnschienen oder Kopfsteinpflaster auskommt.

Vorteile für treue Läufer

Für die treuen Stammläufer und Skater hat sich Lauftrainer Michael Cipura aus Pretzfeld etwas Besonderes ausgedacht. Im Hinblick auf das im nächsten Jahr kommende Jubiläum „20 Jahre Fränkische Schweiz-Marathon“ möchte er einen „FSM-Jubilee-Club“ aus der Taufe heben. Wer zehn Jahre ohne Unterbrechung am Start ist kann sich bewerben. Es warten ein kleines Dankeschön und Vorteile beim Startgeld.

Dieses Jahr gibt es noch ein zusätzliches Angebot für Familien, damit nicht nur einer den Laufspaß hat, sondern sich alle freuen, dass sie in der Fränkischen Schweiz sind. Für die FSM-Starter und deren Angehörige gibt es vergünstigte Fahrten mit historischen Zügen der „Dampfbahn Fränkische Schweiz“ und einen Nachlass beim Eintritt in den Wildpark Hundshaupten.

Nach dem letzten Läufer wird die B470 für Fußgänger, Wanderer, Radfahrer und alle anderen nicht-motorisierten Verkehrsteilnehmer freigegeben.


Volksfest auf der Bundesstraße

Zehntausende von Zuschauern und ein buntes Rahmenprogramm entlang der Strecke verleihen der Veranstaltung jährlich Volksfestcharakter. Zahlreiche Straßenfeste entlang der Strecke mit musikalischer Unterhaltung und lukullischen Köstlichkeiten laden zum Verweilen ein. Der Geheimtipp seit vielen Jahren ist das Straßenfest der FFW Rüssenbach ab 8.30 Uhr an der Kreuzung der B470 bei Kaffee und Kuchen, Gegrilltem und weiteren kulinarischen Genüssen. Das ist nur eines von vielen Festen entlang der Strecke.

Marathon-Messe und Jugendläufe

Wer möchte, kann sich bereits am Samstag, 1. September auf das sportliche Ereignis einstellen. Von 12.00 bis 18.00 Uhr wird auf dem Marktplatz in Ebermannstadt eine Marathon-Messe veranstaltet. Hier werden die Startunterlagen ausgegeben und Nachzügler können sich noch für den Marathon anmelden.

Ab 15.45 Uhr starten am Samstag die Bambini- und Schülerläufe (500m bzw. 1000m) sowie der Zehntelmarathon (4,2km) für Jugendliche und erwachsene Hobbyläufer.

Weitere Infos über den Fränkische Schweiz-Marathon finden sich auf der Homepage www.fs-marathon.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.