Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Startschuss für DB-Großprojekt ist gefallen.

Meilenstein für den Bahnausbau
Planungen für den Güterzugtunnel Fürth übergeben

++ Unterlagen für 750-Millionen-Projekt an Planfeststellungsbehörde ++ Bürgerbeteiligungen im Verfahren erwünscht ++ FÜRTH (pm/ak) - Die Entlastung des Bahnverkehrs in Fürth rückt ein gutes Stück näher. Die Deutsche Bahn hat die Planungen zum Großprojekt Güterzugtunnel Fürth dem Eisenbahnbundesamt übergeben. Im nächsten Schritt erfolgt nun ein Planfeststellungsverfahren mit öffentlicher Beteiligung durch die Regierung von Mittelfranken. Dabei sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich...

  • Fürth
  • 21.01.21
Der SPD-Abgeordnete Andreas Schwarz liebt die fränkische Brauereikultur.

Endlich Hilfe für Brauereigasthöfe
Fassbierklausel hilft Brauereien

FORCHHEIM/BAMBERG (rr) – Damit mehr Brauereigaststätten von den November- und Dezemberhilfen profitieren können, führt der Bund eine „Fassbierklausel“ ein. Dies teilt der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz mit. „Das sind großartige Neuigkeiten für unsere Brauereigaststätten in Oberfranken. Mit der Fassbierklausel wird nur noch der Absatz von Flaschenbier an den Lebensmittelhandel zum geöffneten Geschäftsbereich gezählt. Der Absatz von Fassbier sowie der Umsatz, den eine...

  • Forchheim
  • 21.01.21
Die zehn Vertreterinnen und Vertreter der Stadtspitze stellen sich im digitalen Bürgerdialog den Fragen der Bürgerinnen und Bürger im Historischen Rathaussaal.
4 Bilder

Die Stadt Nürnberg geht neue Wege
Gelungene Premiere beim digitalen Bürgerdialog

NÜRNBERG (pm/ak) -  Durch die Corona-Pandemie gibt es derzeit keine Möglichkeiten, sich persönlich vor Ort mit den Bürgerinnen und Bürgern auszutauschen. Daher haben sich Oberbürgermeister Marcus König und neun Vertreterinnen und Vertreter der Stadtspitze am Mittwoch, 20. Januar 2021, erstmals in einem digitalen Bürgerdialog anderthalb Stunden lang den Fragen der Bürgerinnen und Bürger über eine neue Online-Plattform der Stadt gestellt. Mit sehr großer Resonanz. „Für mich war dieser Dialog eine...

  • Nürnberg
  • 21.01.21
Blick auf den Haupteingang vom Klinikum Bayreuth.

Neuer Erreger ist in der Region angekommen
Corona-Mutation aus England in Bayreuth nachgewiesen

BAYREUTH (dpa/lby) - Die wohl hoch ansteckende Mutation des Coronavirus aus England ist in Bayreuth nachgewiesen worden. "Bei einer Person, die von einer Reise zurückkehrte, war die Mutation B.1.1.7 in Bayreuth zuerst aufgetreten", teilte das Klinikum Bayreuth am Mittwoch mit. "Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Virustyp inzwischen im Klinikum angekommen ist." In den vergangenen Tagen gab es nach Angaben des Klinikums mehrere Ausbrüche, "die in ihrer Dynamik die bisherigen...

  • 21.01.21
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die Sparda-Bank Vorstände (v.l.): Vorstandsvorsitzender Stefan Schindler, Thomas Lang, stellv. Vorsitzender,
Markus Lehnemann.
2 Bilder

Genossenschaftsbank präsentiert die Jahresbilanz
Trotz Corona: Strategische Neuausrichtung der Sparda-Bank Nürnberg schreitet voran

Pandemie beeinflusst besonders das Filialgeschäft und drückt auf die Neukundenentwicklung – Plus bei den Baufinanzierungen – Klares Bekenntnis zum gesellschaftlichen Engagement – Einstieg in den Mietwohnungsbau verspricht neue Marktchancen NÜRNBERG (pm/ak) – Die Geschäftsentwicklung der Sparda-Bank Nürnberg eG ist im Geschäftsjahr 2020 vor allem von den Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägt worden. „Das zurückliegende Jahr war eines der herausforderndsten in der Geschichte unserer...

  • Nürnberg
  • 20.01.21
Anzeige
Symbolfoto: © bluedesign / stock.adobe.com

Erlanger Stadtrat segnet Haushalt 2021 ab
56,5 Millionen Euro für Investitionen!

ERLANGEN (pm/mue) - Der Erlanger Stadtrat hat den Haushalt 2021 mit 17 zu 11 Stimmen beschlossen (wegen der Corona-Pandemie wurde in verringerter Besetzung getagt). Insgesamt sind Investitionen in Höhe von 56,5 Millionen Euro vorgesehen, u.a. in die Kindertagesstätten und im Jugendbereich (7,9 Mio Euro), darunter das Familienzentrum im Röthelheimpark mit 4,2 Millionen Euro. In Schulen fließen 14,3 Mio Euro, darin enthalten sind 2,9 Millionen Euro für die Generalsanierung der Sporthalle des...

  • Erlangen
  • 20.01.21
Erster Bürgermeister Kurt Krömer und Angelika Dittmann, Leiterin der Steuerungsgruppe.
2 Bilder

Fairer Handel ist nachhaltig verankert
Stein ist weiterhin „Fairtrade-Stadt“

STADT STEIN (pm/ak) - Die Stadt Stein erfüllt weiterhin alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2017 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus. Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer freut sich über die Verlängerung des Titels: „Die Bestätigung der Auszeichnung ist ein schönes Zeugnis für die nachhaltige Verankerung des fairen Handels in Stein....

  • Landkreis Fürth
  • 20.01.21
Ausgefahren werden die Bücher-Bestellungen mit dem Elektrofahrzeug.
2 Bilder

Lieferservice der Bücherei Stein
Bücher und Medien kommen zu den Lesern

STADT STEIN (pm/ak) - Während die Stadtbücherei Stein aufgrund des Kabinettsbeschlusses vom 26. November 2020 noch geschlossen ist, wird den LeserInnen ein Lieferservice angeboten. Und so funktioniert es: Interessierte suchen sich mindestens drei Medien aus dem Onlinekatalog (http://stein.iopac.de/) aus und bestellen diese per E-Mail (buecherei@stadt-stein.de) oder telefonisch unter 0911 / 6704815. Gerne stellen die MitarbeiterInnen auch ein Überraschungspaket zusammen. Die Medien werden...

  • Landkreis Fürth
  • 20.01.21
Symbolbild: © Stadt Erlangen

Kreistag ERH für neue StUB-Verhandlungen
Kommt der Ost-Ast jetzt doch?

LANDKREIS (pm/mue) - Der Kreistag hat mit 53 von 56 Stimmen beschlossen, dass der Landkreis Erlangen-Höchstadt in Verhandlungen mit dem Zweckverband Stadt-Umland-Bahn (StUB) sowie den beteiligten Städten Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach treten wird, um eine mögliche Wiederaufnahme der Planungen für den Ost-Ast (von Erlangen nach Neunkirchen und Eckental) anzugehen. Wesentliches Argument für die Kreisräte war Angaben zufolge die Anfang 2020 beschlossene Novellierung des...

  • Nürnberg
  • 19.01.21
Der Geschäftsführer vom Deutschen Verband der Spielwaren-Industrie (DVSI), Ulrich Brobeil.

Fair Toys Organisation plant Gütesiegel
Organisation für faires Spielzeug kommt voran

NÜRNBERG (dpa/lby) - Spielzeug, bei dem die Hersteller in den Fabriken Arbeitsrechte und Sozialstandards einhalten - das will die Fair Toys Organisation in Nürnberg erreichen. Ein halbes Jahr nach ihrer Gründung sei diese auf einem guten Weg, sagte Vorstandsmitglied Maik Pflaum von der Christlichen Initiative Romero. "Es läuft besser und schneller, als wir dachten." Ein Siegel für faires Spielzeug könnte die Organisation erstmals in ein bis zwei Jahren verleihen. Verschiedene...

  • Nürnberg
  • 19.01.21
Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer (links) übergibt die FFP2-Masken an Johanna Dippold und Herbert Lang vom Sozialverein Lichtblick e. V.

FFP2-Masken für Steiner Tafel
Erster Bürgermeister Kurt Krömer hilft schnell und unbürokratisch

STADT STEIN (pm/ak) - Seit Montag gilt sie: die FFP2-Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr. Zwar hat der Freistaat Bayern die Verteilung an bedürftige Personen angekündigt, davon ist aber bei den Personen noch nichts angekommen. Deshalb hat Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer schnell und unbürokratisch gehandelt und dem Steiner Sozialverein Lichtblick e. V. 300 FFP 2 Masken übergeben. Verteilt werden Sie in der Ausgabestelle Stein der Fürther Tafel. "Es ist wichtiger...

  • Landkreis Fürth
  • 19.01.21
Anna Klee-Köppe, Dr. med. Patrick Nonell, Edi Schreiber (v.l.)

Psychische Erkrankungen sollen Entstigmatisiert werden
Schülerinnen und Schüler der Peter-Henlein-Realschule spenden über 1.300 Euro

NÜRNBERG (pm/ak) - Exakt 1.370, 64 Euro spendeten die Schülerinnen und Schüler der Peter-Henlein Realschule in diesem Jahr an die Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Nürnberg. Den Schülern geht es mit ihrer jährlichen Aktion um die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen. Mit dem Geld soll unter anderem ein Billardtisch angeschafft werden. Für die jungen Patientinnen und Patienten ist es eine schöne Tradition. Nun schon zum 21. Mal spendete die Schülermitverwaltung der...

  • Nürnberg
  • 19.01.21
Symbolfoto: © geargodz / stock.adobe.com

Behörden informieren regelmäßig
Der ewige Kampf gegen Corona

ERLANGEN / LANDKREIS (pm/mue) - In der Kalenderwoche 2 wurden in der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt insgesamt 2.727 Corona-Impfungen durchgeführt. Davon wurden 1.197 Impfungen an Personal in Kliniken gegeben (Klinikum St. Anna, Höchstadt, Fachklinik Herzogenaurach, Universitätsklinikum, Waldkrankenhaus Erlangen und Klinikum am Europakanal, Erlangen), 1.032 Impfungen fanden dagegen in Senioreneinrichtungen statt (Marienhospital Erlangen, Venzone Stift Erlangen, Bodelschwingh...

  • Erlangen
  • 19.01.21

Stadtteile aufwerten
CSU will mehr Wertstoffhöfe für Forchheim

FORCHHEIM (rr) – Die CSU-Stadtratsfraktion wünscht sich für jeden Stadtteil mindestens einen Wertstoffhof. In einem Antrag für den Rat regte die Fraktion an, zeitnah mit dem Landkreis zu verhandeln. Zudem sollten die Öffnungszeiten der einzelnen Wertstoffhöfe erweitert und jahreszeitenabhängig flexibel gestaltet werden. Bei jedem Wertstoffhof müsse die Abgabe der gängigsten Wertstoffe möglich sein, heißt es in dem Antrag, vor allem die kostenlose Grüngutabgabe sollte überall sichergestellt...

  • Forchheim
  • 18.01.21
In Schwabach kommt es Verzögerungen, weil nicht genügend Impfstoff geliefert worden ist.

Zu wenig Impfstoff geliefert
Schwabach muss Impftermine absagen

SCHWABACH (pm/vs) - Gemäß einer aktuellen Information aus dem Rathaus muss das  Schwabacher Impfzentrum für diese Woche alle bereits vereinbarten Termine zur Erstimpfung absagen – nur die Zweitimpfungen können stattfinden. 230 Impfwillige können daher frühestens mit einwöchiger Verspätung geimpft werden. Entgegen der mehrmaligen Zusage hat der Freistaat Bayern am Wochenende mitgeteilt, nur eine deutlich reduzierte Impfstoffmenge ans Schwabacher Impfzentrum zu liefern. „Zu unserem großen...

  • Schwabach
  • 18.01.21
Im Jahr 2021 gibt der Bezirk Oberfranken als überörtlicher Sozialhilfeträger 418 Millionen Euro für soziale Aufgaben aus.
V.l.n.r.: Fraktionsvorsitzender Die Grünen Manfred Neumeister, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Fraktionsvorsitzender Freie Wähler Manfred Hümmer, Fraktionsvorsitzender SPD Holger Grießhammer, Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Kämmerer Reiner Böhner, Fraktionsvorsitzender CSU Christian Meißner, Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses Thomas Nagel, Bezirkstagsvizepräsident Andreas Starke.

Der Haushalt 2021 umfasst 454 Mio. Euro
Rekordhaushalt verabschiedet

OBERFRANKEN (pm/rr) – Der Bezirkstag von Oberfranken mit Bezirkstagspräsident Henry Schramm an der Spitze verabschiedete den Haushalt für das Jahr 2021. Mit 454 Millionen Euro handelt es sich um einen Rekordhaushalt. Der Hebesatz der Bezirksumlage bleibt konstant bei 17,5 Prozent. Der Großteil des Geldes wird für die soziale Sicherung, insbesondere für Menschen mit Behinderung und für pflegebedürftige Menschen ausgegeben. „Der Bezirk ist und bleibt auch im Jahr 2021 ein verlässlicher Partner...

  • Oberfranken
  • 15.01.21
In Schwabach gibt es bisher - im Verhältnis zur Einwohnerzahl - deutlich mehr Menschen, die an oder mit Covid-19 verstorben sind als etwa im Landkreis Roth oder in Ansbach.

Todeszahlen in der Corona-Pandemie
Schwabach besonders stark betroffen

REGION (pm/vs) - Verglichen mit anderen Städten und Landkreisen in der Region gibt es in Schwabach eine deutlich erhöhte Zahl an Menschen, die bisher an oder mit Corona verstorben sind. So nennt die Homepage des Robert Koch Instituts mit Stand heute (Freitag, 15. Januar 2021) seit Beginn der Corona-Pandemie 72 Todesfälle bei insgesamt rund 40.980 Einwohnern. Zum Vergleich: Im Landkreis Roth sind es bisher 91 Todesfälle bei insgesamt rund 126.750 Einwohnern. Die von der Einwohnerzahl...

  • Schwabach
  • 15.01.21
Mit FFP2-Maske im ÖPNV - Oliver Klosa, zuständig für die SocialMedia-Kanäle der VAG.

Die VAG informiert
FFP2-Masken ab 18. Januar im ÖPNV Pflicht

REGION (pm/ak) - Die FFP2-Maske ersetzt ab Montag, 18. Januar 2021 im ÖPNV die Alltagsmaske. Alle Fahrgäste ab 15 Jahren müssen die FFP2-Masken tragen und zwar überall dort, wo jetzt auch schon die Alltagsmasken getragen werden mussten: an allen Haltestellen und Bahnsteigen, ob oberirdisch oder unterirdisch, ab den Abgängen und Aufzügen in die U-Bahn, sofern nicht auch an der Oberfläche schon Maskenpflicht gilt, und in den Fahrzeugen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Fahrgäste, die aus...

  • Nürnberg
  • 15.01.21
Die Verlegung der Bushaltestellen Richtung Roßtal.

Linie 112 nach Roßtal betroffen
Streckensperrung der U1 wegen Sanierungsarbeiten

STADT/LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Auf der U-Bahnlinie U1 finden vom 01. Februar 2021 bis 30. Mai 2021 umfassende Sanierungsarbeiten statt. In diesem Zeitraum wird eine Ersatzbuslinie EU1 zwischen der Maximilianstraße und dem Fürther Hauptbahnhof eingerichtet. Dies hat auch Auswirkungen auf die Buslinie 112. Fahrgäste, die mit der Ersatzbuslinie EU1 an der Jakobinenstraße umsteigen möchten, um mit der Linie 112 weiter nach Roßtal zu fahren, haben zwei Möglichkeiten. Die Linie 112 fährt in...

  • Fürth
  • 15.01.21
Das Symbolfoto wurde im integrativen Kita „Storchennest“ aufgenommen.

Anmeldung über "Little Bird"
Platzvergabe für Kindertagesstätten

OBERASBACH (pm/ak) - Seit Anfang des Jahres können Eltern ihren Nachwuchs über das zentrale Onlineportal "Little Bird" für die Oberasbacher Kitas registrieren. Die Zusagen für die Krippen- und Kindergartenplätze erfolgen ab Ende Februar. Eltern müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, wenn es um die Vergabe der Krippen- und Kindergartenplätze für das neue Betreuungsjahr geht. Möglicherweise zieht sich der Prozess noch bis Ende März, Anfang April hin. Zum momentanen Zeitpunkt ist es zudem...

  • Landkreis Fürth
  • 15.01.21
Flyer "Groß werden in Oberasbach" liegt in neuer Auflage vor.

Neuauflage des Info-Flyers
"Groß werden in Oberasbach"

OBERASBACH (pm/ak) - In neuem Format und inhaltlich komplett auf den aktuellen Stand gebracht, präsentiert sich der Flyer "Groß werden in Oberasbach". In dem handlichen Leporello (Gestaltung: Jutta Willert) finden sich sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen von Krippe, Kindergarten, Hort, Tagespflege, Mittagsbetreuung bis abschließend die Grundschulen in Oberasbach. In Papierform gibt es den Flyer in allen Einrichtungen sowie im Rathaus, die digitale Ausgabe können Sie >> hier

  • Landkreis Fürth
  • 15.01.21
Kostenlose FFP-2-Masken für Nürnberg-Pass Inhaberinnen und Inhaber.

FFP2-Masken für Nürnberg-Pass-Berechtigte
Liste aller elf Ausgabestellen

NÜRNBERG (pm/ak) - Ab Montag, 18. Januar 2021, gilt – mit einer Kulanzfrist von einer Woche – in Bayern im Handel sowie im öffentlichen Nahverkehr für Personen über 15 Jahren die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Bedürftige erhalten vom Freistaat bis zu fünf Masken pro Person kostenfrei. Für Nürnberg-Pass-Inhaberinnen und -Inhaber werden ab 18. Januar an elf Stellen FFP2-Masken für Notbedarfe ausgegeben. Der Freistaat Bayern hat zugesagt, bedürftige Personen mit jeweils fünf FFP2-Masken aus...

  • Nürnberg
  • 15.01.21
Symbolfoto: © Chris / stock.adobe.com

Bestellungen erst wieder für 2022
Ansturm auf die Gelbe Tonne!

ERLANGEN (pm/mue) - Städtischen Angaben zufolge wurden bis Anfang Januar bereits über 1.700 Gelbe Tonnen bei der Firma Hofmann bestellt. Mit der Auslieferung wurde begonnen. Es wird nun darauf hingewiesen, dass auf Grund der hohen Nachfrage Bestellungen nur noch für das Jahr 2022 registriert werden können. Die Dualen Systeme haben 1.150 Gefäße ausgeschrieben und dies habe die Firma Hofmann auch kalkuliert. Man habe sich freiwillig bereiterklärt 50 Prozent mehr aufzustellen, um der Stadt...

  • Erlangen
  • 14.01.21
Symbolfoto: © miss_mafalda / stock.adobe.com

Auch mobile Teams unterwegs
Impfungen in Erlangen und Landkreis ERH kommen voran

ERLANGEN / LANDKREIS (pm/mue) - In der Kalenderwoche 1 wurden durch das gemeinsame Impfzentrum der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen-Höchstadt weitere 900 Corona-Impfungen durchgeführt. So der Inhalt einer Pressemitteilung. Demnach wurden davon 96 Impfungen an Personal in Kliniken gegeben (Klinikum am Europakanal, Fachklinik Herzogenaurach, St. Anna Höchstadt), 588 Impfungen fanden dagegen in Senioreneinrichtungen statt (Martha Maria Eckental, Parkwohnanlage Uttenreuth, Wohnen und...

  • Erlangen
  • 14.01.21

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.