Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Jörg Truxa, Erwin Leitner und Anton Kotz von der PI Schwabach (von rechts) stellten Stadtrechtsrat Knut Engelbrecht (links) und Michael Schoplocher, dem Leiter des Ordnungsamtes, den Sicherheitsbericht 2018 vor.

2018 wurden 3.860 Delikte bekannt
Schwabach: So wenig Straftaten wie noch nie in der Goldschlägerstadt!

SCHWABACH (pm/vs) - Eigentlich eine erfreuliche Nachricht in Zeiten, wo viele Menschen das Gefühl haben, dass die Verbrecher immer mehr die Oberhand gewinnen: In Schwabach wurden 2018 so wenig Straftaten gezählt wie nie zuvor. Dagegen hat die Zahl an Wohnungseinbrüchen zugenommen. Weniger als 1.600 Straftaten musste die Polizeiinspektion (PI) Schwabach im Jahr 2018 im Stadtgebiet Schwabach verfolgen. Das geht aus dem nun dem Rechtsreferat der Stadt vorgelegten Sicherheitsbericht hervor. „So...

  • Schwabach
  • 21.08.19
U.a. am U-Bahnhof Flughafen ist das freie WLAN bereits nutzbar. Außerdem an den Bus-/Straßenbahnhaltestellen: Röthenbach, Maximilianstraße, Am Wegfeld, Frankenstraße, Langwasser-Mitte, Gustav Adolf Straße, Friedrich Ebert Platz, Plärrer, Hauptbahnhof, Nordostbahnhof, Langwasser Süd, Aufseßplatz. Sowie in den ersten von 14 Straßenbahnen des Typs GT6N, die nach und nach modernisiert werden.

Angebot kommt bei Fahrgästen gut an ++ 700.000 Verbindungen im Monat
WLAN im ÖPNV: Ausbau geht weiter voran

NÜRNBERG (pm/nf) - Die WLAN-Abdeckung im Nürnberger ÖPNV-Netz wird immer dichter. In den vergangenen Monaten konnten mit Plärrer, Wöhrder Wiese, Maximilianstraße und Frankenstraße vier weitere U-Bahnhöfe mit BayernWLAN ausgestattet werden. Der U-Bahnhof Wöhrder Wiese ist ein Knotenpunkt zu den Hotspots an der TU Nürnberg und im Außenbereich Wöhrder Wiese, so dass hier ein großes zusammenhängendes Areal mit WLAN-Abdeckung entstanden ist. Damit sind mittlerweile elf U-Bahnhöfe an...

  • Nürnberg
  • 21.08.19
Die Stadt Forchheim will die Verkehrsströme in der Innenstadt erfassen und auswerten.

Verkehrssituation soll besser werden
Verkehrszählungen und Haushaltsbefragung

FORCHHEIM (bk/rr) – Im Rahmen der Ausarbeitung eines Verkehrskonzeptes für die Stadt Forchheim werden zur Feststellung der verkehrlichen Situation in der Stadt Verkehrszählungen an ausgewählten Knotenpunkten stattfinden. Zudem wird ein Fragebogen an zufällig ausgewählte Haushalte versendet. Die Firma „Gevas Humberg & Partner“ aus München wurde von der Stadt beauftragt, eine Mobilitätsuntersuchung durchzuführen. „Die Erstellung eines gesamtstädtischen Verkehrskonzeptes mit dem...

  • Forchheim
  • 21.08.19
Bei der Übergabe des Publikumspreises (v.l.) Barbara Sommer (Geschäftsführerin ratioplast GmbH), Sandra Hoffmann-Rivero, Babette Brühl und Dr. Roland Oeser.
5 Bilder

Fast 11.500 Gäste wurden gezählt
Kunstbiennale "ortung" in Schwabach mit Besucherrekord!

SCHWABACH (pm/vs) - Große Freude in der Goldschlägerstadt: Mit 11.447 Gästen hat die Kunstbiennale „ortung“ in ihrer 11. Auflage die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2017 um rund 2.000 Besucher übertroffen. Wie bereits bei den früheren „ortung-Wochen“ gab es auch wieder zwei Auszeichnungen: Den Kunstpreis in Höhe von 5.000 Euro der Stadt Schwabach 2019 erhielt die in Erlangen geborene Künstlerin Birgit Nadrau für ihr Werk „Invasion II“. Herzstück sind viele aus goldschimmernden...

  • Schwabach
  • 20.08.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
SPD- Fraktionsvorsitzende Anja Prölß-Kammerer und Thorsten Brehm, SPD-Vorsitzender/OB-Kandidat wollen eine Sonntagsöffnung der Stadtbibliothek erreichen.

Familienausflug sonntags in die Stadtbibliothek
Rathaus-SPD will zusätzliches Angebot für Leseratten

NÜRNBERG (pm/nf) - Die SPD-Stadtratsfraktion setzt sich für die Öffnung der Stadtbibliothek an ausgewählten Sonntagen ein. „Es gibt viele Familien, die gerne lesen. An Feiertagen haben sie die Möglichkeit, Zeit miteinander zu verbringen. Allerdings haben hier unsere Bibliotheken geschlossen. Wir wollen deshalb testweise in der kalten Jahreszeit ein zusätzliches Angebot schaffen und unseren städtischen Büchertempel am Gewerbemuseumsplatz auch hin und wieder sonntags öffnen“, schlägt...

  • Nürnberg
  • 20.08.19
Anzeige
Noch bis ins Jahr 2020 dauern die Bauarbeiten auf der Nürnberger Burg. Ein  Einbrecher nutzte jetzt ein Baugerüst um in die Kaiserkapelle einzudringen.

66-Jähriger wurde auf frischer Tat festgenommen
Einbruch in die Nürnberger Kaiserburg: Der Täter hat eine sonderbare Ausrede!

NÜRNBERG (ots/nf) - Ein 66-jähriger Mann brach heute Nacht (20. August 2019) in die Kaiserkapelle der Nürnberger Burg ein. Er wurde auf frischer Tat festgenommen. Ein Baugerüst, das derzeit Teile der Burg umfasst, nutzte der Mann, um zur Kaiserkapelle vorzudringen. Gegen Mitternacht schlug er mit einem Holzbrett eine Scheibe ein und gelangte so in den ältesten Teil der Nürnberger Kaiserburg. Die Tat blieb jedoch nicht unentdeckt, sodass der Tatverdächtige wenig später durch eine...

  • Nürnberg
  • 20.08.19
Bis zur Hüfte im Wasser - aber erfolgreich. Aus dieser ungünstigen Position musste der mutige Handyretter wieder an Land klettern.
3 Bilder

Bitte nicht nachmachen, das hätte auch schiefgehen können
Für sein Smartphone tauchte ER ab in die Pegnitz!

NÜRNBERG (nf/pk) - Ein schöner Sommertag in Nürnberg. Heiko Hahn und seine Bekannte wollten in der Finca & Bar Celona eigentlich nur gemütlich essen und die Sonne genießen. Da passierte es: Das neue Handy von Heiko flutsche die leicht abschüssige, glattpolierte Tischfläche entlang in die Pegnitz! Ein Totalverlust? Nein. Nachdem er sich bei der Polizei die Erlaubnis - und in seiner Wohnung eine Taucherbrille (!) - geholt hatte, stieg der beherzte Handybesitzer in den Fluß. Und wirklich:...

  • Nürnberg
  • 20.08.19
Erschreckende Bilder erreichten die MarktSpiegel-Redaktion aus Roth-Büchenbach.
10 Bilder

Sör beseitigt Sturmschäden ++ Stadionbad geschlossen ++ Bildergalerie aus Roth-Büchenbach
Unwetter wütete in Mittelfranken: Jetzt beginnt das große Aufräumen!

REGION (nf/pm) - Gestern kam es ab 19 Uhr für circa eine halbe Stunde (örtlich nur fünf Minuten) im südlichen Nürnberger Stadtgebiet zu schwallartigem Starkregen mit starken Windböen und Hagel. Die kurze Zeit reichte, um in Teilen der Stadt ein Bild der Verwüstung zu hinterlassen. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nicht verletzt. Bilder erreichten uns auch aus Roth-Büchenbach. Allein im Stadtgebiet Nürnberg wurden zwischen 19:00 Uhr und 01:20 Uhr von der...

  • Nürnberg
  • 19.08.19
Forchheims Süden wird besser an die Innenstadt angebunden.

Anbindung zur Innenstadt wird reaktiviert.
Neue Busse zur Augrabensiedlung und zum Globus-Einkaufszentrum

FORCHHEIM (lra/rr) – Ab 1.September wird die Haltestelle am Augraben, Forchheim stadteinwärts für eine Anbindung zur Innenstadt reaktiviert. Die bisherigen Haltestellen „Abzweig Augraben“ an der Willy-Brandt-Allee werden umbenannt in „Augraben“, der dritte Haltepunkt in der Hans-Böckler-Str. wird künftig nach der dortigen Querstraße „Benzstraße“ heißen. Die Buslinie 224 fährt von Montag bis Freitag künftig mit den Fahrten 9.06 und 10.06 Uhr ab Neunkirchen a.Br. das Globus-Einkaufszentrum...

  • Forchheim
  • 18.08.19
Vor der Kulisse der Kaiserpfalz übergibt die offizielle Delegation aus Rovereto mit Bürgermeister Francesco Valduga ein Gastgeschenk: eine Reproduktion einer Plakatwerbung aus den 30-er Jahren vom weltbekannten Roveretaner Futuristen Fortunato Depero.

Feierstunde in der Kaiserpfalz
30jährige Städtepartnerschaft gefeiert

FORCHHEIM (bk/rr) – Zum 30-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Forchheim und Rovereto besuchte eine größere Delegation der „Vigili di Fuoco“ aus der italienischen Partnerstadt Rovereto das Annafest und wurde von den Forchheimer Feuerwehrfreunden herzlich empfangen. Beeindruckend war die Vorführung der „Scala Italiana“, einer akrobatischen Klettervorführung mit Leitern, am Rathausplatz. Am Annafestsamstag begrüßte Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein zusammen mit Bürgermeister...

  • Forchheim
  • 17.08.19
Erster Bürgermeister Kurt Krömer (links) und Geschäftsführer der Stadtwerke Stein René Lukas vor dem Gebäude der Grundschule Mühlstraße.�

Stadtwerke schließen Grund- und Mittelschule ans Glasfasernetz an
Stein macht sich Fit für die Zukunft

STEIN (pm/ak) - Die Stadtwerke Stein bauen das Glasfasernetz weiter aus: Aktuell werden beide Gebäude der Grund- und Mittelschule Stein an das gigabitfähige Netz angeschlossen. Möglich ist das, weil die Stadtwerke einen Förderzuschlag in Höhe von 60.000 Euro vom Freistaat Bayern erhalten. Die übrigen 50.000 Euro investieren die Stadtwerke Stein selbst und setzen damit konsequent den 2018 festgelegten Masterplan um.„Uns ist es wichtig, die Steiner Schüler mit schnellem Internet zu versorgen...

  • Landkreis Fürth
  • 17.08.19
Auch die Stadt Nürnberg hat sich gegen eine geplante Trassenführung in Nürnbergs Süden gesperrt. (Symbolbild).

Deutliches Nein zur Höchstspannungsleitung in Nürnbergs Süden
Oberbürgermeister Maly lehnt geplante Stromtrasse ab

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg positioniert sich klar gegen Trassenvorschläge des Netzbetreibers TenneT TSO GmbH für eine Höchstspannungsleitung, die den Süden des Stadtgebiets betreffen würden. Die sogenannte Juraleitung ist eine rund 160 Kilometer lange Hochspannungsstromleitung, die heute im Abschnitt zwischen Raitersaich und Ludersheim das südliche Nürnberger Stadtgebiet quert. Zur Verbesserung der überregionalen Übertragungskapazitäten soll die seit den 1940er Jahren bestehende...

  • Nürnberg
  • 16.08.19
In Mittelfranken startet jetzt der Einsatz von Body-Cams .

Polizeipräsident Roman Fertinger hofft auf mehr Sicherheit für Beamte
Polizei Mittelfranken setzt jetzt auch auf Body-Cams!

NÜRNBERG (pm/nf)  Um Polizistinnen und Polizisten noch besser vor Übergriffen zu schützen, wurde ab November 2016 ein einjähriger Pilotversuch der Bayerischen Polizei mit verschiedenen Body-Cam-Modellen in Augsburg, München und Rosenheim durchgeführt. Nach einem erfolgreichen Abschluss hat eine Projektgruppe die bayernweite Einführung vorbereitet. Ab sofort werden auch die mittelfränkischen Dienststellen mit Body-Cams ausgerüstet. Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger lobt nach den...

  • Nürnberg
  • 16.08.19

Strecke Hersbruck und Neuhaus (Pegnitz) gesperrt
Deutsche Bahn erneuert vier Pegnitzbrücken

Hilfsbrückeneinbau und Einschub einer Brücke • Regionalzüge werden umgeleitet oder durch Busse ersetzt REGION (pm/nf) - Bis Ende 2020 erneuert die Deutsche Bahn vier Pegnitzbrücken zwischen Hersbruck (r. Pegnitz) und Neuhaus (Pegnitz). Im April 2019 haben bereits die ersten Arbeiten begonnen. Von Freitag, 23. August (20 Uhr), bis Dienstag, 10. September (4 Uhr), wird die zweigleisige Bahnstrecke zwischen Hersbruck (r. Pegnitz) und Neuhaus (Pegnitz) für den Bahnverkehr gesperrt....

  • Nürnberger Land
  • 16.08.19

Programm zur Städtebauförderung
600.000 Euro für Landkreis-Kommunen!

LANDKREIS / BERLIN (pm/mue) – Insgesamt 600.000 Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ fließen in diesem Jahr an Kommunen im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dies teilt der Wahlkreisabgeordnete im Deutschen Bundestag, Stefan Müller (CSU) mit. Das von Bund und Ländern gemeinsam getragene Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ hat zum Ziel, zentrale Versorgungsbereiche durch eine Kombination von Baumaßnahmen zur Stärkung...

  • Erlangen
  • 16.08.19
Stau wegen eines Unfalles auf der A73 Richtung Nürnberg: Die Rettungsgasse hat, wie man sieht, gut geklappt. Ein LKW blockierte am Anfang die Durchfahrt der Rettungskräfte.
2 Bilder

Umfrage: Sind Sie mit den geplanten Änderungen einverstanden? +++ Das sagt Nürnbergs OB-Kandidat Marcus König zum Thema
Rettungsgasse, Radfahrer & Parken: Saftige Strafen für Verkehrssünder!

REGION (nf) - Noch ist es nur ein Entwurf. Geht es allerdings nach Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, soll sich noch in diesem Jahr einiges in der Straßenverkehrsordnung ändern. Seine Pläne: Verkehrssünder müssen deutlich tiefer in die Tasche greifen. Wer die Rettungsgasse blockiert, ist nach seinen Plänen mit 320 Euro, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten dabei. Bundestag sowie Bundesrat müssen einer Reform der Straßenverkehrsordnung allerdings erst noch zustimmen. Zudem...

  • Nürnberg
  • 16.08.19
Eine veränderte Verkehrsführung soll die Lärm- und Schadstoffbelastung für Anwohner deutlich reduzieren.
Foto: © Stadt Erlangen

Verkehrskonzept wird umgesetzt
Geänderte Fahrbahnführung in der Neuen Straße

ERLANGEN (pm/mue) - Ab kommenden Montag (19. August) kann die Achse Neue Straße in Richtung Autobahn A73 (Fahrtrichtung Westen) nicht mehr mit dem Auto befahren werden. Lediglich private Notfallfahrten, Radfahrer und Busse können noch passieren. Am Maximiliansplatz wird zwischen Kreuzung Östliche Stadtmauerstraße / Ulmenweg und Einmündung Krankenhausstraße ein Durchfahrtsverbot von Ost nach West eingerichtet. Begleitend dazu werden im Straßenzug Hindenburgstraße – Maximiliansplatz –...

  • Erlangen
  • 15.08.19

Freiwilliges Soziales Jahr
Jugendkunstschule sucht Verstärkung

ERLANGEN (pm/mue) - Die Jugendkunstschule (JuKS) sucht noch eine Kraft für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ab 1. September. Wer kulturbegeistert sowie vielseitig interessiert ist und in der „kunterbunten JuKS“ aushelfen möchte, kann sich bei der Dienststelle melden. Junge Menschen, die den Umgang mit gängigen Windows-Programmen kennen und idealerweise einen Pkw-Führerschein haben, sind eingeladen, sich zu melden. Interesse an Kunst und deren Vermittlung wird vorausgesetzt. Erreichbar...

  • Erlangen
  • 15.08.19

Stadtverwaltung informiert
Sperrung dauert länger

ERLANGEN (pm/mue) - Die Brückleinsgasse in Tennenlohe ist noch bis voraussichtlich Sonntag, 15. September, gesperrt. Über diese Verlängerung informierte jetzt das Referat für Planen und Bauen der Stadtverwaltung. Betroffen ist weiterhin der Bereich zwischen Gründlacher Straße und Am Wolfsmantel. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren.

  • Erlangen
  • 15.08.19
SBG-Vorsitzende Verena Krömer und SBG-Fraktionsvorsitzender Lothar Kirsch (r.) freuen sich über das Nominierungsergebnis von Bürgermeister Kurt Krömer�.

SBG nominiert den Bürgermeister einstimmig
Kurt Krömer tritt wieder an

STEIN (pm/ak) - Die Steiner Bürger-Gemeinschaft (SBG) hat mit der Nominierung des amtierenden Bürgermeisters Kurt Krömer den Wahlkampf zur Kommunalwahl am 15. März 2020 eingeläutet. Bevor es im miteinander.cafe des Mehrgenerationenhauses an die Wahl des Bürgermeisterkandidaten ging, zeigte Bürgermeister Kurt Krömer die erfolgreiche Arbeit in allen Bereichen der Stadtgesellschaft und -entwicklung auf. Auch die Zusammenarbeit mit den Kommunen im Landkreis-Fürth und bei der Kommunalen-Allianz...

  • Landkreis Fürth
  • 14.08.19
Jürgen Spahl und seine Ehefrau Silke zusammen mit prominenten Gratulanten (v.l.) Marlene Mortler (MdB), Walter Schnell (stellvertretender Landrat), Robert Gattenlöhner (Bezirkstag), Volker Schaffer (3. Bürgermeister Rednitzhembach) und Joschi Leisinger (2. Bügermeister)
19 Bilder

Vor der Feier zum 60sten Geburtstag ging es noch auf Standesamt
Doppelter Jubeltag für Bürgermeister Jürgen Spahl!

REDNITZHEMBACH (vs) - Mit über 400 Gästen aus dem öffentlichen und dem privaten Raum hat Rednitzhembachs 1. Bürgermeister Jürgen Spahl  am Platz vor der Gemeindehalle am 13. August seinen 60sten Geburtstag gefeiert. Der MarktSpiegel war mit dem Fotoapparat dabei. Besser hätte es für das Geburtstagskind nicht laufen können: Ein herrliches und trockenes Spätsommerwetter, viele Gratulanten und Geschenke, eine perfekte musikalische Umrahmung durch das Jugendorchester, ermutigende Festreden und der...

  • Landkreis Roth
  • 13.08.19
Thorsten Glauber (l.) hat Georg Waeber Urkunde und Medaille überreicht.

Seit 25 Jahren als ehrenamtlicher Naturschutzwächter engagiert
Hohe Umweltauszeichnung für Georg Waeber

SCHWABACH (pm/vs) - Mit dem „Grünen Engel“ ist Georg Waeber aus Schwabach dieser Tage vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ausgezeichnet worden. Die Ehrung erfolgt für vorbildliche Leistungen und langjähriges ehrenamtliches Engagement im Umweltbereich. Waeber ist seit fast 25 Jahren als Naturschutzwächter in Schwabach unterwegs, anerkannter Heuschreckenexperte und langjähriger Redakteur der Zeitung „ARTICULATA“, die sich mit Insektenkunde befasst. Die...

  • Schwabach
  • 13.08.19
Über die Zuwendung aus den Händen von Stiftungsvorstand Frank Thyroff freuten sich Edeltraud Rager (l.) und Brigitte Lischka.

5.000 Menschen werden in Nürnberg mit Lebensmitteln versorgt
wbg Stiftung: Über 20.000 Euro für die Tafel!

NÜRNBERG (pm/nf) - Die wbg 2000 Stiftung hat der Nürnberger Tafel, die vom Bayerischen Roten Kreuz, Kreisverband Nürnberg-Stadt, getragen wird, einen Betrag in Höhe von 20.400 Euro bewilligt. Das Geld wird für die Optimierung der Kühlkette verwendet. So wird sichergestellt, dass die Lebensmittel vom Ort der Spende durchgängig gekühlt bis zum Ort der Ausgabe transportiert werden können. Mit dem Geld konnten eine Kühlzelle umgebaut, die Kühlmöglichkeiten in den Ausgaben optimiert...

  • Nürnberg
  • 13.08.19
Streetart-Kunst in Langwasser.

Sparkasse Nürnberg unterstützt Streetart in Langwasser
Förderfonds „Urban Art“ lässt Brokkoli tanzen

NÜRNBERG (pm/nf) - Im Rahmen des Streetart-Projekts „Betonliebe“, das die Sparkasse Nürnberg als Partner unterstützt, gibt es nun außerdem den Förderfonds „Urban Art“, der für 2019 mit  10.000 Euro gefüllt ist. Ziel des Fonds ist es, Nürnberg noch bunter und urbaner zu machen. In 2019 richtet sich der Fokus auf den Stadtteil Langwasser. Kitas, Vereine und Schulen können sich bei der Sparkasse Nürnberg um eine Finanzierung bewerben. Übernommen werden Kosten für die künstlerische Gestaltung und...

  • Nürnberg
  • 13.08.19

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.