Familie Walchshöfer sagt Dankeschön
DATEV Challenge Roth 2021 bereits ausgebucht!

Solche Spannungsbilder wie 2019 wird es erst im nächsten Jahr wieder geben.
  • Solche Spannungsbilder wie 2019 wird es erst im nächsten Jahr wieder geben.
  • Foto: Christoph Raithel
  • hochgeladen von Victor Schlampp

ROTH (pm/vs) - Das nennt man Vertrauen! - In weniger als 60 Sekunden waren heute Vormittag alle Plätze für Einzelstarter und Staffeln für den DATEV Challenge Roth 2021vergeben. Dies ist ein großer Hoffnungsschimmer für die Veranstalter und alle Triathleten nach der schmerzhaften aber alternativlosen Absage dieses Sport-Megavents im aktuellen Jahr.

„Nach der Absage des Rennens 2020 im März hätten wir niemals dran gedacht, dass das Rennen auch für das kommende Jahr in dieser Geschwindigkeit ausgebucht sein wird. Wir sind unglaublich dankbar für dieses Vertrauen und die Loyalität so vieler Athleten in dieser schwierigen Zeit und werden alles dafür tun, am 4. Juli 2021 das bestmögliche Rennen zu organisieren und gemeinsam mit allen Athleten, Helfern und Zuschauern eine große Party zu feiern. Das Wichtigste ist allerdings, dass alle gesund bleiben und wir uns fit im kommenden Jahr in Roth sehen,“ so Felix Walchshöfer, Geschäftsführer von TEAMCHALLENGE.
Bis zum vergangenen Sonntag hatten bereits die Athleten, die für 2020 registriert waren sowie die Landkreisstarter, die Chance, sich vorab anzumelden. Damit löste TEAMCHALLENGE das Versprechen ein, jedem Athleten des abgesagten Rennens 2020, einen sicheren Startplatz zu garantieren. Diese Möglichkeit wurde von einer Vielzahl der Athleten genutzt. Bei der regulären Online-Anmeldung konnten sich noch 750 Einzelstarter und über 120 Staffeln registrieren.

Teilnehmerzahl bleibt gleich

Um die Wettkampfqualität und Sicherheit für alle Teilnehmer zu gewährleisten, ist es auch für das kommende Jahr nicht möglich, die Teilnehmeranzahl zu erhöhen. Beim DATEV Challenge Roth 2021 werden somit wieder 3400 Einzelstarter und 650 Staffeln beim größten Langdistanz-Triathlon der Welt teilnehmen.
Für alle, die diesmal kein Glück bei der Startplatzvergabe hatten, gibt es auch in diesem besonderen Jahr wieder die traditionelle Nikolaus-Aktion. Am 6. Dezember um 12.00 Uhr wird noch ein weiteres Mal die Anmeldeliste geöffnet, um die allerletzten Resttickets zu vergeben. Auch in diesem Jahr unterstützen die Athleten damit einen guten Zweck: Pro Ticket geht ein bestimmter Betrag an Menschen, die das Geld dringend benötigen

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen